Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Wichtiger Aufruf

Verhindert Artikel 13! Ruft eure EU-Abgeordneten an. Oder geht bitte demonstrieren, am Samstag. Es droht die Einführung einer allgemeinen Zensurinfrastruktur.

Schmetterschlag

Autor: ED2


S

chmetterschlag erhöht den aus einen Angriff resultierenden Schaden, indem die Stärkestufe eines Charakter durch die Stufe in Schmetterschlag ersetzt wird. Der Charakter muß sich dazu min. 6 Ellen über den Kopf des Gegners erheben, indem er Lufttanz oder ein anderes Talent einsetzt. Dann stürzt er sich wie ein Raubvogel schreiend auf seinen Gegner herab. Trifft er den Gegner mit einer Angriffsprobe, darf er seine Stärkestufe durch seine Stufe in Schmetteschlag ersetzen.



1. ist die Bedingung: "wie ein Raubvogel schreiend" ziemlich albern, deswegen lassen wir sie weg.
2. ist es merkwürdig, dass als Bedingung das Talent Lufttanz angegeben ist, da man damit eigentlich nur einen Zoll über dem Boden schweben kann.
3. was ist mit Windlingen, die müssten doch auch ohne ein Talent dazu in der Lage sein, auf einen Gegner herabzustürzen.
Ralf

1 ist, naja, halt eins von diesen kuriosen Elementen. Bei uns würfelt auch niemand schreiend ;-). Zu 2: Naja, damit wird das Talent etwas eingeschränkt, zumindest kann man dann also argumentieren, daß Schmetterschlag nicht eingesetzt werden kann, wenn man Niedergeschlagen ist. Und man kann es nicht zusammen mit Kampfsinn verwenden. 3 ist interessant. Aber bei einem Windlingskrieger denke ich sowieso reflexhaft an die Fliegenklatsche :-) -- Sebastian

Klar, die Fliegenklatschenreaktion... Wir haben bei uns auch immer das Problem gehabt, dass Windlingscharaktere immer aufgedrehte Nervensegen waren, "mit denen kann man ja eh nichts anfangen..." Deswegen versuche ich im Moment, wenn ich nicht meistere, mal ernsthaft nen Windling zu spielen und auszuprobieren, ob der auch Power haben kann. Bisher hab ich folgendes festgestellt: Der ist zwar nicht so durchschlagskräftig, aber das hohe Karma gleicht das schon fast aus. Man kann ne Menge auf Lager haben und deswegen auch verschwenderischer damit umgehen und es gibt damit mehr Direkttreffer. Und die Flugfähigkeit ist nicht zu unterschätzen. Ralf

In der 2. Edition wird nur noch auf Luftgleiten oder ein anderes Talent, das die 6 Ellen Höhendifferenz schafft, abgestellt. Damit ist Lufttanz nicht ausreichend. Komisch ist aber, dass Luftgleiten erst einen Kreis später verfügbar ist. Wie soll ein Krieger im 4. Kreis jetzt das Talent einsetzen? Hat jemand dafür eine Lösung gefunden?

Das ist nicht wahr! In der Talentbeschreibung 2nd edition steht eindeutig, das Lufttanz oder jedes andere Mittel sich so weit über den Gegner zu erheben ausreicht. Man sollte wahrscheinlich von einen mit Lufttanz verstärkten Sprung ausgehen, welcher dem Sturmangriff vorausgeht. -- Hangol

Und jeder Steppenreiter kann das dann einfach so einsetzen, wenn er auf dem Rücken seines Reittieres sitz (wenn das natürlich die erforderliche Höhe ergibt)? Und wenn ich von oben auf einen Gegner draufspringe kann ich es doch auch theoretisch einsetzen. Oder muss man definitiv vorher ein Talent eigesetzt haben, dass einem diese "schwebe Fähigkeit" verleiht? Betrelo ke' las spadas

Würde ich so sagen, ja. Schließlich kostet das Talent 1 ÜA. -- Verjigorm

Hi, zu 1. ja also die Schreierei haben wir auch noch nie ausgespielt :)
Zu 2. die Sache mit dem Lufttanz war aus einem Fehler in der 1st Edition geboren. Ursprünglich sollte es nur mit Luftgleiten gehen. Da man aber das Talent Schmetterschlag noch vor dem Luftgleiten erlernen konnte, hätte man ein Talent besessen, das man erst einen Kreis später benutzten konnte. Und weil niemand die Talente einfach miteinander tauschen wollte, entstand die quasi Hausregel auch Lufttanz zuzulassen. Obwohl dies eigentlich Quatsch ist, da man bei Lufttanz nur ein paar Zentimeter über der Erde schwebt. aber was soll's ich habe diese Regel dann auch erlaubt.
Zu 3. Natürlich kann man mit logischen Argumenten kommen, das ein Windling automatisch Schmetterschlag anwenden kann, da er aus ohnehin aus der Luft angreift und das finde ich auch OK. Sollte dagegen ein Windling Charakter der kein Schmetterschlag besitzt meinen, er müßte das automatisch können, weil er doch auch im Sturzflug angreift, so sage ich hier ganz klar nein! Schmetterschlag verstärkt auf magischen Wege die Schlagkraft und es ist immer noch ein Unterschied, ob mir ein Federball auf den Kopf fällt oder ein Amboß :))) -- elidis


zu 1. Wir haben es unseren Krieger mal machen lassen, nach 5 Minuten Lachkrampf haben wir dann davon Abstand genommen.
zu 2. Es geht definitiv nicht mit Lufttanz. Man sollte die Bedingung 'Talent' nicht so streng auslegen. Der entscheidende Punkt ist die Höhe, die der Krieger erreichen muss. Ob er dazu auf einen Baum klettert oder mittels 'Sprungfedern'-Zauber oder auf eine andere Art und Weise diese Höhe erreicht ist dann egal.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Luftgleiten anstatt Lufttanz gemeint ist, denn damit geht es und steht dem Krieger ebenfalls zur Verfügung, wenn auch erst einen Kreis später. Ist einer von diesen ganz ganz wenigen Fehlern im Buch. Habe das auch schon in anderen Foren etc. gefunden. Vorher muss er halt irgendwo runter springen. Sich mit einem (wenn auch magisch verstärkten) Sprung so weit zu erheben klappt mMn höchstens bei einem niedergeschlagenen Gegner ;-) -- Grayson





letzte Änderung 04-Nov-2008 13:03:22 MEZ von Grayson.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.