Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Wurfkämpfer

Autor: PHIneaZ


Wurfkämpfer

Der höchste zu erreichende Rang in dieser Disziplin ist der „Schwarzwind-Meister“ abgeleitet von der Schwarzwind-Mühle, wo angeblich die ersten Wurf-Kämpfer ausgebildet wurden. Auch wenn die Bezeichnung durchaus daraufhin deuten könnte, haben diese Kämpfer mit Luftmagie nichts am Hut. Die Mühle wiederum hat ihren Namen durch die „Skaahl“, wörtlich für Wind, große, Schwarze Wurfsterne, wie sie von den dort ansässigen Kriegern genutzt wurden.
Adepten, die dieser Disziplin folgen, sind oft schon von Kindesbeinen an in der Lage, einen Hasen mit einem Stein auf 20 Fuß Entfernung zu erlegen, noch heute gilt es darum als sicheres Zeichen, dass das Kind einmal ein großer Krieger sein würde, wenn es auf 36 Schritten einen Raben mit einem flachen Stein köpfen konnte. Viele von ihnen waren in der Vergangenheit auch große Taktiker. Ein Schwarzwind-Meister musste also kräftig, Aufmerksam, sehr geschickt und vor allem schnell sein. Der beste Treffer nützt einem nichts, wenn man ein Schwert im Bauch stecken hat…
Wichtige Attribute: Geschicklichkeit (Initiative +Trefferquote!), Stärke(DMG), Wahrnehmung (wer zuerst kommt, fällt zuerst. Man sollte immer die Umgebung überprüfen…)
Tipps:
-Es ist oft Schwierig mit dem Startgeld genügend Wurfgeschosse zu kaufen. Hier ist es ratsam auch Steine zu benutzen, da man sie (in der Regel) überall in jeder Größe und Form findet. Unterstützt wird das durch das Talent: „Perfekter Wurf“.
-Auch wenn es alles andere als zielführend ist, sich einem Gegner im Nahkampf zu stellen, sollte man doch immer eine Nahkampfwaffe bei sich tragen, es kann nämlich durchaus schwierig werden, einem Gegner auf 2 Schritt den Kopf mit einer Falkenklaue zu spalten (nicht dass es auf 10 Schritt unbedingt leichter wäre…).
Rassenverfügbarkeit: Eigentlich alle, außer extrem großen oder Schweren Rassen(Trolle, Obsidianer)
Karmaritual: Der Charakter sucht sich einen flachen Stein und wirft ihn, wie bei seiner Feuerprobe, mit voller Kraft auf einen Baum oder ein ähnliches Ziel. Bleibt der Stein stecken, so sucht er sich einen zweiten, vergleichbaren, und zielt auf die gleiche Stelle, um das erste Geschoss zu zertrümmern.
Talente - Attribut :
1. Kreis
2.Kreis
3.Kreis
4.Kreis
5.Kreis
6.Kreis
7.Kreis
8.Kreis
9.Keis:
10.Kreis:
11.Kreis:
12.Kreis:
13.Kreis:
  • Maximales Karma + 25
  • +1 Erholungsprobe
  • Karma für Erholungsproben
  • Skaahl werfen* - Wahrnehmung
14.Kreis:
15.Kreis:
Erklärungen:
Der Charakter macht eine Probe (Talentstufe + Wahrnehmung) gegen seine eigene MWSK. Ist sie erfolgreich, beschwört er für die folgenden Runden mehrere Wurfmesser(Talentrang = Anzahl). Sie werden wie normale Wurfmesser behandelt, verbleiben aber nur begrenzt (Talentrang = Dauer)
  • Flugdolche beschwören:
gleicher Effekt wie Wurfmesser beschwören, nur eben mit Flugdolche.
  • Rückerstattung:
Geht ein Projektil daneben, so kann der Werfer eine Probe (Talentrang + Geschicklichkeit) machen. Liegt sie über dem 1,5-fachen (aufgerundet!) der eigenen Geschicklichkeit, so kommt das Projektil zurück. Entsprechen sich die Werte, erhält der Spieler es erst in der nächsten Runde. Dies wirkt sich nicht auf beschworene Projektile oder Steine aus.

Damit wäre meine zweite Klasse online. Die Vorlage lag schon ne Weile bei mir aufm Rechner, hab es schnell in einer halbne Stunde bearbeitet. Das Format (nicht im Bezug auf Formatierung sondern auf die Klasse) ist weder erprobt noch großartig nachbearbeitet, einfach weil mir die Lust dazu gefehlt hat... Es ist also SEHR wahrschienlich, das meine Arbeit fehlerhaft ist. Auch bezweifle ich, dass man den Wurfkämpfer ohne irgendwelche Überarbeitungen in ein Spiel aufnehmen könnte, einfach weil er nicht genug ausgearbeitet ist (auch wenn ich fast einen ganzen Tag daran saß...) --PHIneaZ

Wie wäre es wenn wir die ganzen erklärungen der Talente erst ganz am schluss machen und dann alle aufeinmahl (nach kreis geordnet). Ich persönlich fände das irgendwie viel übersichtlicher, da man dann erst die ganzen Talente hat und dann am schluss nachschaun kann, was des denn genau war --michimichael

So, übernommen. Eine genaue Beschreibung der neuen Waffe "Skaahl" sollte noch folgen, hatte bisher nur keine Lust dazu... XD --PHIneaZ

Mir sind mehrere Fehler aufgefallen: Fadenweben erhalten nicht-Zaubererdisziplinen immer im 4ten Kreis. Ein anderes Talent müsste somit im 2ten hinzugefügt werden. Ab dem 5ten Kreis hast du des häufigeren Attributssteigerungen verteilt, dies ist in Earthdawn allerdings nicht üblich (bei keiner anderen Disziplin zu finden). Dadurch kommt die Disziplin allerdings auch zu kurz an Talenten, da er teils pro Kreis nur ein neues lernt. Außerdem ist nicht ersichtlich, bei welchen Talenten es sich um Disziplinstalente handelt. Den Absatz " (Wurfwaffen + 10% Reichweite*Rang (maximal 5)); gesammelte Steine: Talentstufe + Stärk gegen Zähigkeit des Ziels= Schaden (abzüglich Rüstung, und natürlich nur bei einem Treffer, der auf normalem Wege über Wurfwaffen ausgerechnet wird." verstehe ich hingegen garnicht, da ist irgendwas durcheinander geraten. Auch verstehe ich nicht den Unterschied zwischen "Flugdolche beschwören" und "Wurfmesser beschwören". Die Schadensstufe der beiden Waffen ist immerhin die selbe. Oder meinst du "Wurfaxt beschwören"? Dann sollte man das Talent allerdings nach dem anderen erlernen. Abgesehen davon erscheint mir das trotzdem zu schwach für den 6ten Kreis. Wer nutzt da denn noch ne Schadensstufe 3 Waffe?^^ Allgemein wirkt diese Disziplin nicht sehr gut durchdacht und braucht noch einiges an Arbeit, bevor man sie spielen könnte. --Belenus

Habe mir mal die Freiheit genommen die Ganzen Talente (oder einige XD) zu verlinken. Das mit dem Flugdolch stimmt, da müssen wir nochmahl überlegen bevor wir das verlinken, und die idee mit den Wurfäxten is keine schlechte idee. Belenus, hast du ne idee was man da noch für Talente für die fehlenden 'reinmachen' könnte? Ach PHIneaZ, war mit 'Überrumpelung' vielleicht 'Überraschungsangriff' gemeint?--michimichael

So genau habe ich mir die Disziplin noch nicht angeguckt, ich habe erstmal nur auf die Fehler hingewiesen, dir mir spontan auffielen. Ansonsten müsste man Zweiter Angriff noch durch ein neues Talent ersetzen, welches auch mit Wurfwaffen funktioniert, leider war die Beschreibung des Talentes fehlerhaft. Und ob Talente zum Beschwören von Waffen allgemein sinnvoll sind, ist fraglich, da dies bisher über Zauber mit Matrizen, Fäden und dergleichen gehandhabt wurde. Ein Talent, ähnlich wie es der Schütze mit Pfeile Einsammeln hat, wäre evtl eine bessere Lösung. Ansonsten könnte man über ein Talent nachdenken, welches ihm eine erhöhte Anzahl an Wurfwaffen tragen lässt, ohne dass diese ihn behindern. Passend wären sicherlich auch noch die Talente Waffe verbergen,Standhaftigkeit und etwas, was Brandpfeil ähnelt. --Belenus

Sorry, dass ich mich erst so spät melde. Belenus, du hast Recht, die Klasse ist tasächlich nicht großartig durchdacht. Allerdings fürchte ich, dass es noch iene Weile dauern wird, bis ich endlich mal die nötige Zeit (und Konzentration) finde, um mihc nochmal ranzusetzen, da ich nebenbei noch an zwei weiteren Geschichten sitze, und für die gehen nunmal sämtliche (fürs Schreiben) verfügbare Denkleistungen drauf... Ich denke allerdings mal, dass ich in den Ferien die nötige Ruhe finden werde. (wie das schon wieder klingt...) PS.: @michimichael: NEIN, bisher sind weder Kapitel 4 von "Überlebende" noch Kapitel 1 von "Black rain" fertig! --PHIneaZ

hi leute, schreibe das grad vom handy aus, weshalb ich bitte sämtliche rechtschreibfehler u.ä. zu ignorieren xD. ich hatte die frage @PHIneaZ ob ich von dir die erlaubnis habe deine diszplin umzuändern solltest du grad keine Zeit/Lust/Sonstiges hast und Belenus oder ich nen guten einfall habe. kennen uns ja nun doch und hab dir ja nen wenog bei der vorarbeit geholfen.
PS: kann sein das ich irgendwo mitten in dieser seite unabsichtlich ein "t" oder ähnliches hinfesetzt habe xD. sry
--michimichale

Ansich finde ich die Idee für einen Wurfkämpfer ja nicht verkehrt. So sind Wurfwaffen bisher nur eine Art Gimmick des Spiels. Warum sollte man auch eine Wurfwaffe nehmen, wenn ein Bogen doch mindestens genauso viel Schaden macht und man nur einen Köcher und nicht gleich 20 Falkenklauen mit sich rumtragen muss, welche jeweils 125 Silber kosten und bei einem Schiffskampf oder dergleichen dann auch noch verloren gehen? Die meisten Disziplinen erhalten auch beide Talente. Und für den Fall, dass Wurfwaffen das einzige Fernkampftalent ist, so ist man meist in einer Situation, wo man den Gegner über Laufleistung im Kampf erreichen kann und nicht extra eine Falkenklaue werfen muss.
Was mir dann aber bei dem Wurfkämpfer fehlt ist die klare Abgrenzung zum Schützen. Was kann dieser, was der Schütze nicht (sogar besser) kann? So machen die Waffen des Schützen mehr Schaden, die Reichweite ist bis das 6-fache, er hat Blattschuss zum ideal zielen und Brandpfeil für mehr Schaden. Später erhält er ebenfalls Zweitschuss, dazu dann noch ein paar unterstützende Talente, wie Kompasspfeil oder Bannmakierung. Bisher ist der Wurfkämpfer nur eine schwächere Version des Schützen.
Ein klarer Vorteil ist die Größe seiner Waffen. So kann er sie sicherlich gut versteckt bei sich tragen, dies würde dann aber Richtung Dieb, Assassine oder Attentäter gehen und ich bin mir nicht sicher, ob dies deine Vorstellung dieser Disziplin ist.
--Belenus

das is natürlich so ne sache XD. Ich hatte die idee ein talent zu machen wei 'Weitwurf' oder so, das würde das probem mit dem nich so ne gute reichweite lösen. Außerdem könnte man sowas machen wie beim Schützen das Talent 'Pfeile einsammeln' oder wie das hieß, das würde das problem mit dem immer verloren gehen lösen. Außerdem würde ich vorschlagen der Disziplin noch ein paar nahkampfskills zukommen zu lassen. PHIneaZ kann sich übrigens zur zeit nich motivieren hier weiter zu machen, weßhalb er mir erlaubt hat das zu machen. Wollte aber erst högen was du (Belenus)zu den vorschlägen sagst :D. --michimichael

Mit "Wurfwaffen einsammeln" kann ich klar unterstützen, hab ich weiter oben ja auch schon vorgeschlagen. "Weitwurf" ist ja bereits durch Perfekter Wurf abgedeckt, auch wenn der Schadensbonus jenseits allem realistischen liegt (siehe weiter oben). Nahkampftalente würde ich ihm gerade nicht geben, so widerspricht dies allem, wofür die Disziplin steht. Zumindest nicht im größeren Rahmen, nur das Talent Nahkampfwaffen und dieses nicht als Disziplinstalent, sollte noch gehen, ist beim Schützen ja nicht anders, auch wenn es eher keine Verwendung findet^^. Die größte Schwachstelle ist dann aber immernoch die Ähnlichkeit zum Schützen, er braucht irgendwas um sich abzugrenzen. --Belenus

Hast recht, da muss ich mir noch was überlegen--michimichael

Habe jetzt gemerkt, dass es sehr schwer ist den Wurfkämpfer vom Schützen abzugrenzen. Meinst du, dass ein Rüstungsmindernder Wurf oder so machbar wäre? Würde dem dann ein bisschen mehr schtärke geben :D--michimichael

hm, wäre ne Möglichkeit. Du kannst dich ja bei dem Talent vom Waffenschmied Schwachstelle Erkennen bedienen. Wenn sich die beiden aber schon schwer in den Fähigkeiten trennen lassen, dann würde ich den Weg über die "Gesinnung" gehen. So beschreibt Der Weg des Adepten ja sehr gut für nahezu jede Disziplin, wie sie diese Ausleben. So steht der Schütze für Wahrheit und den direkten Weg, wie ein Pfeil. --Belenus

Ich melde mich hier auch mal, und zwar mit Neuigkeiten: Nachdem das sinkende Schiff (dieses Projekt) evakuirt wurde, der Kapitän (ich) ebenfalls geflohen ist hat auch der erste Offizier (michimichael) das weite gescuht. Kurz gesagt: Wir haben nach einem einvernehmlichen 2min. Telefonat beschlossen, dieses Projekt für unbestimmte Zeit auf Eis, oder vielmehr unter Eis, zu legen. Sollte dem niemand mehr etwas hinzuzufügen haben, so werde ich diese Disziplin, wie sie sich schmipft, als "aufgegeben" markieren... Danke für ihre Aufmerksamkeit; Thanks for your attention! -PHIneaZ

Was er damit mein ist follgendes: mir und PHIneaZ ist aufgefallen, dass ein wurfkämpfer nach dem vorbild eines schützen nicht machbar ist, da der bogen eine sehr viel bessere waffe ist als eine Wurfaxt o.ä. und man 2000000 talente bräuchte um das auszugleichen. Ich arbeite bereits an einem neuen projekt was nicht den schützen als vorbild nimmt und werde diese disziplin bald ins netz stellen. --michimichael




letzte Änderung 25-Apr-2014 23:32:10 MESZ von michimichael.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.