Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Luftschiffe

Autor: Grundregelwerk, Kompendium, CRoB


Main/Luftschiff.png

L

uftschiffe werden durch Elementarmagie angetrieben. In ihre wertvollen Segel ist elementare Luft eingearbeitet, welche ihnen Auftrieb verleiht. Ansonsten segeln diese einzigartigen Konstruktionen passiv wie Segelboote auf dem Meer.

Anders als beim gewöhnlichen Segeln auf dem Meer ist für die Luftschiffahrt die Willenskraft der Mannschaft bedeutender als ihr Geschick. Sowohl die Troll-Luftpiraten der Zwielichtgipfel als auch die Luftsegler der verschieden Länder und Städte treiben ihre Schiffe mit der Willenskraft ihres Talents Luftschiffahrt an, gleich ob dies durch Rudern, Steuern oder das Setzen der Segel geschieht.

Nicht nur Adepten, auch gewöhnliche Namensgeber können Luftschiffahrt (als Fertigkeit) erlernen. Anders als angeheuerte Matrosen, die aus freiem Willen ein Luftschiff rudern oder segeln, werden die Sklaven auf theranischen Luftschiffen dazu gezwungen. Der Verbrauch von Sklaven, gerade auf den Behemoths - steinernen, fliegenden Festungen - ist daher enorm und ein ständiger Ansporn für theranische Sklavenjäger.

Empfohlene Bücher zu Luftschiffen: Earthdawn Companion, Crystal Raiders of Barsaive, . (Alles, was man für ausgedehnte Luftschlachten braucht), Foliant des Abenteurers 1

Luftschiffarten

(Die Mannschaftsstärke, die benötigt wird um ein Schiff zu manövrieren, liegt etwa bei der Hälfte der angegebenen Besatzung. vgl. Crystal Raiders S. 128 ff. Eine Heldengruppe kann also leider keine Kila ohne Mannschaft stehlen...)

Benannte Schiffe

Preise und Unterhaltskosten von Luftschiffen


Um mich mal damit auseinander zu setzen und alle anderen damit reinzuziehen ^^....: Wie viel kostet denn ein Luftschiff?
Mein kleiner Held hat anscheinend unbedingt vor sich ein Luftschiff anzuschaffen, wenn auch ein kleines, aber dazu muss ich mir mal ein paar Gedanken zu nem Preis machen. Und der sollte wohl selbst für ein kleines Drakkar schon recht hoch sein, oder? Was würdet ihr denn so als Vorschläge bringen? würde mich gerne mal dafür interessieren, was ihr dazu sagt. Oder gibt es denn schon jemanden, der ein Luftschiff gekauft hat?
--Manuel

Nette Frage, erst einmal sind die schwer zu beschaffen. Aber in Jerris gibt es eine große Werft für Luftschiffe. Für ein 10m langes Drakkar würd ich so aus dem Bauch heraus zwischen 30.000 - 50.000 Silberstücke ansetzten. Aber das hängt auch davon ab, wieviel Geld die Spieler bei dir als Spielleiter pro Abenteuer im Schnitt verdienen können.
Zum Vergleich eine Oricalcum-Münze ist 10.000 Silberstücke wert und eine elementare Luftmünze ist 1.000 SS wert. Da wahrscheinlich beide Materialien zum Schiffsbau verwendet werden müssen, kann man sich denken, das die reinen Material-Kosten schon sehr hoch sind. Das teuerste was ich übrigens im ED-Grundregelwerk gefunden habe, ist der Kristallschuppenpanzer für 12.000 SS und da sollte ein Drakkar schon preislich drüberliegen.
-- gruss Elidis

Im Foliant des Abenteurers 1, der sich mit dem Thema Luftschiffe befasst, gib es ein spezielles Kapitel dazu inkl. einer Tabelle mit Preisvorschlägen (S. 28). Ein kleiner Drakar wird dort mit 36 000 Silberstücken veranschlagt, hinzu kommen aber noch die Kosten für Waffen etc., so dass man mir rund 50 000 rechnen kann. Näheres und weitere Überlegungen siehe FdA1. -- Chronist

In unseren Gruppen haben wir die Preise für Luftschiffe auch immer zwischen 50.000 und 100.000 Silbermünzen festgemacht. Ist somit ziemlich schwer, eine solche Summe aufzubringen. Deshalb haben wir in seltenen Fällen mal ein Luftschiff als Belohnung für eine wahrhaft legendäre Queste ausgemacht. Kommt bei den Spielern gigantisch gut an, so ein eigenes Schiff. -- ChrisS

Natürlich kommt es sehr gut an. Darum geht's ja auch, nur dass sich mein "kleiner" Schützling das Geld schon verdient hat und sich davon jetzt seiner Disziplin folgend ein Luftschiff kaufen will. Also, als kleine Stütze hab ich schon einmal angegeben, dass man sich sicher in der großen Handelsstadt Travar solch ein Luftschiff kaufen kann. Evtl. sogar zusammenbauen lassen. Nach langem Nachforschen ist uns auch mittlerweile ein kleiner Beitrag im ED-Grundregelwerk aufgefallen, der ein Drakkar (die kleinsten Luftschiffe) auf 30.000 Silbermünzen festsetzt. Dabei stellt sich mir die Frage: Sind wirklich Teile von Orichalkum in so einem Luftschiff mit eingebaut? Elementare Luft keine Frage, das sollte auf jeden Fall mit rein. Noch zur weiteren Information, die Drakkare mit diesem Preis werden im Grundregelwerk als 60 Meter lang und 10-15m breit beschrieben und können bis zu 30 Passagiere aufnehmen. Ich denke, dass man dazu die Waffen kaufen muss, wenn denn welche von Nöten sind. Wer etwas extrawagantes auf seinem Luftschiff oder sogar als sein Luftschiff haben will, darf natürlich auch mit 50% mehr vom Preis rechnen, wenn nicht sogar mehr. Je nach größe und auch Art sollte der Preis dann auch variieren. Aber für ein durschnittliches Drakkar ohne jegliche Ausrüstung an Waffen, kostet demnach um die 30.000 Silbermünzen.

Wie viel kostet dann ein Handelsluftschiff? Also solche mit Segeln, die hauptsächlich zum Waren und Passagiertransport genutzt werden? -- ein für-die-Hilfe-dankender Manuel

Bei der ganzen Suche nach dem Preis eines Luftschiffs wird ganz vergessen, dass der Kaufpreis - egal wie hoch er auch ist - von den PCs irgendwann mal aufgebracht werden wird. Schlimmer wiegt das Vergessen der Tatsache, dass so ein Schiff auch laufende hohe Kosten hat. Es muss regelmäßig Instand gehalten werden und die Mannschaft muss regelmäßig bezahlt werden. Laut FdA kostet das Instand halten pro Jahr 5% des Kaufpreises. Ein normales Besatzungsmitglied kostet laut FdA 200 SS pro Jahr, ein Offizier 600 SS. Welcher PC kann es sich auf längere Zeit leisten diese Summen zu zahlen. -- yennico

Kann mich nur anschließen, ein ganzes Handelsluftschiff zu kaufen, bringt der Gruppe nicht so viel, denn man braucht dann eine komplette Besatzung zum steuern. Es sei denn die Gruppe will eine Handelsgesellschaft gründen. Auch sollte die Luftschiff-Werft ebenfalls Verkaufsbedingungen stellen. Da kann doch eine Gruppe nicht einfach einen Sack Gold und Juwelen auf den Tisch schütten und sagen, so dann nehm ich mein Schiffchen gleich mit. Normalerweise handeln Werften mit anderen Handelshäusern oder mit dem Militär. Hat die Gruppe einen festen Wohnsitz? Gibt es einen Nachweis woher das Geld stammt, hat die Gruppe einen guten Ruf (Leumund). Eine Werft kann es sich leisten Kunden abzulehnen, wenn Sie befürchtet das der Kunde nicht seriös ist! Ich will der Gruppe Ihre Idee nicht verderben, aber dann muß das Drumherum auch stimmen. In meinen Gruppen gibt es auch Spieler, die neben den Abenteuern noch Geschäften nachgehen und Immobilien besitzten, sowie das Personal und den Verwalter, der auf alles aufpasst --cu elidis

Ihr versaut dabei nichts. Es geht nur um den "angepassten" Preis. Ob sich der Troll-Luftpirat das Schiff kaufen will oder nicht, steht schon fest. Da kann er sich dafür interessieren. Egal, ob er noch Kreis 1 ist oder nicht, hat er durch einen dummen Zufall nunmal das Geld beisammen und demnächst auch eine bessere Erfahrung schließlich hat er genug Legendenpunkte um auf den dritten Kreis aufzusteigen und den Lehrer, hat er auch schon. Ob ihm die Werft tatsächlich ein Luftschiff anbietet und dann letzendlich auch verkauft, ist noch für den Spieler völlig offen. Geplant, ist es aber auch schon vom Spielleiter, der hier aber nichts verraten würde, "man" liest mit.

Und dann finde ich die Sache mit den 5% laufenden Kosten nochmal gut zu erwähnen. Wie viel ein mannschaftsmitglied kostet, ist aber auch von der Qualität abhängig. Einige machen das ja auch nur, um sich dann von der Beute bezahlen zu lassen. Da wir einen Grundpreis für ein Drakkar im Buch stehen haben, wollte ich nur nochmal anbringen, dass dort nicht steht, welchen Preis solch ein Handelsschiff hat, was sich die Spieler aber irgendwann halt doch mal kaufen können, wenn sie wollen. --Manuel

Ist vielleicht unlogisch, aber ich find's auch klasse, den Spielern mal sowas zu spendieren. Wenn man 10 Jahre ED spielt, darf man auch sowas besitzen ;-) außerdem bietet das dem Master eine ganz neue Dimension von Möglichkeiten. Es ist einfach wundervoll, die Dinger kaputt zu machen. Es gibt sogar so größenwahnsinnige Spieler, die sind so maßlos und wollen eine ganze eigene Stadt (siehe Das neue T'Kambras). Aber auch das kann man wunderbar in Schutt und Asche legen. Ich erinnere nur daran, wie bei unser kleinen Sonderstoryline Iopos T'Kambras den Krieg erklärt hat (O-Ton: "Die Köpfe von X'Lerul und Ak, und dafür verschonen wir die Stadt")... was soll ich sagen, die Stadt war anschließend ziemlich eingeäschert, und jetzt versuchen die armen Spieler, die 20.000 GOLDMÜNZEN (!) aufzutreiben, die es sie kostet, den Wiederaufbau zu bezahlen... und das für nicht mehr als für die Löhne der Handwerker für die nächsten zwei Monate, wohlgemerkt, nicht etwa der komplette Wiederaufbau. Das ist doch für jeden Master ein gefundenes Fressen: Spieler, die auf Abenteuer gehen müssen, weil sie sonst bankrott gehen. Fast wie im echten Leben ;-) -- Sebastian





letzte Änderung 07-Mai-2013 17:05:07 MESZ von Clanngett.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.