Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Earthdawn Der Film Brainstorming

F

ür diese Seite gilt: Keine Kritik, keine Diskussion, man sammelt einfach kommentarlos Ideen. Für Kommentare bitte das Forum benutzen.

Allgemein

  • Die Geschichte von ED muß auf jeden Fall gezeigt werden
  • Fantasy-Klischees gnadenlos ausgeschlachtet
  • Parodie von Herr-Der-Ringe und Harry Potter, ein kleiner Krümel Scheibenwelt, Matrix (Kampfszenen und Analogie zu Virtuelle Welt)
  • In-Time vs. Out-Time und am Ende beides vermischt
  • die unendliche Überlegenheit von Earthdawn gegenüber DSA
  • ED-Bücher, Abenteuer etc. verwenden, um diverse nette Insider zu sammeln
  • Es muß gezeigt werden, was Besonders für ED ist, also z.B. die T'Skrang, die Obsidianer, Windlinge, Luftschiffe, die allesdurchdringende Magie, Theraner, Parlainth, Throal, Blutwald, Dämonen, Blutamulette, Kunstfertigkeiten, Kaers, Fadenweben ... es gibt genug!
  • Storyboard als Flash-Movie
  • Exessiver Einsatz der Bluebox
  • Computeranimationen
  • Computerspiele für die Hintergründe, Landschaften und Städte benutzen
  • Alles muß immer in eine düstere Stimmung getaucht sein, man ist erst seit ein paar Jahrzehnten aus den Kaers gekrochen, die Stimmung ist gedrückt wie nach einem Weltkrieg, mancher glaubt, die Dämonen kehren zurück, insgesamt ein Kontrast zwischen der allgemeinen Endzeitstimmung, unterschwellig sind die Leute alle traumatisiert, versuchen irgendwie zu Leben und zu Überleben, sehr ernst, alles andere als Heldenhaft, und den Spielercharakteren, die an den Leuten vorbeileben, sich wie die Narren aufführen und eben Helden spielen, und damit eine Komödie aus dem Film machen.
  • Humor vielleicht doch lieber in Grenzen halten, sonst ist es peinlich. Also vielleicht doch alles IN-TIME lassen, nicht reine Verkettung von Gags.

Konkrete Szenen

  • Als Trailer und als Anfang: Die Apokalypse der Dämonen, die Bewohner in den Kaers, das ganze so Herr-Der-Ringe mäßig mit Sprecher und viel Pathos. Auf einer totalen über die verwüstete Erde zeigt man diverse Dämonenarten (Beißer nicht zu vergessen), auch riesige Würmer, Wurmschädel, Blähformen etc., und irgendwo auch ein überdimmensionaler Daniel Kübelböck. Der spielt bestimmt mit, wenn man ihn fragt ;-)
  • Held gegen Beißer. Held sticht mit Schwert zu. Held zieht ein halbes Schwert zurück. Beißer rülbst.
  • Ein DSA-Charakter hat sich irgendwie ins Earthdawn-Universum verwirrt, er ist natürlich ein wenig mies und arrogant, und er macht unseren Helden ganz schön fertig, aber am Ende gewinnt unser Held, indem er sich auf die Out-Time besinnt und einen Riesenbecher voll mit Würfeln (eben nur in ED) dem bösen Buben in die Augen wirft, so wie man das von den typischen Sandalenfilmchen und einer Hand voll Sand her kennt, was den DSA-ler natürlich total überfordert (Argh! ... Überall nur Augen!)
  • Während die Rollenspieler ED spielen, passiert in der Welt draußen die Apokalypse der Dämonen, was niemand mitkriegt, erst am Ende, als einer am Frühen Morgen geht, sieht er genau die Szene vom Anfang, überall Dämonen, und Kübelböck spricht ihn an - FIN.
  • Outtime wird Pizza bestellt. Der Lieferant ist eine Blähform, was niemanden stört, man gibt Trinkgeld und tschüß.
  • Mitten in einem Hoch-Spannenden, beinahe verlorenen Kampf bleibt einer der Spieler stehen und meint "He, moment mal. Nach der Regel xy hätte der das jetzt gar nicht tun können". Überblendung nach Outtime, die Spieler diskutieren heftigst mit dem Master, Regelfanatiker, am besten wirklich eine der Regeln von ED, die ein wenig ungenau sind, und dann wieder In-Time, die Helden verdrücken sich, während das Monster - aka Master - noch am Diskutieren mit nirgendwo ist, und dann einer der Helden zum anderen "woaw. Arkananes Regelgefasel in 12!"
  • Einer der Helden ist ein typischer Geisterbeschwörer (hier müssen wir einen waschechten Gothic-Fan engagieren) - introvertiert, unheimlich, unnahbar, und vor allem mies gelaunt - halt was dem Klischee eines coolen Grufties entspricht. Man könnte eine kleine Geisterbeschwörer-Kneipe zeigen, wo nur so Typen rumhängen, und alle tanzen zu Depeche Mode.
  • Analog zu Per-Anhalter-Durch-Die-Galaxis ab und zu eingeblendete Erklärungen zu der Welt von Earthdawn, z.B. wie die Magie funktioniert, passend zu einer Szene, wo der Geisterbeschwörer-Held probiert, einen Zauber zu wirken: "Die Magie Barsaives ist ein hochkomplexes System, in deren Fäden sich schon so mancher Zauberer verhedderte... (Astralraum bla Dämonen Blut und Namen und schließlich eine Szene, wo ein Magier irgendeinen totalen Mist gebaut hat)"
  • Sobald das erste Mal eine Stadt gezeigt wird, muß man die volle Auswirkung der Magie im Alltag zeigen, mit zum Teil skurilen Effekten. Das muß durchgängig in den folgenden kleinsten Alltagszenen drin sein. Die Kamera schwenkt langsam über den Marktplatz, sieht alles erstmal nach total normalen Mittelalter aus, aber dann sieht man magische Feuerzeuge, Taschenlampen mit Leuchtkristallen, magische Sonnenuhren (mit kleinen magischen Sonnen, die auch bei Nacht noch Schatten werfen), magische Reinigungen, magische Öfen (wie Mikrowellenherde), Silbermünzen werden von Händlern unter kleine magische Blaulichtleuchten gehalten, Dinge bauen sich von selbst auf, schwebende Karren ...
  • Ein Kaer, wo immer noch Leute drin sind, und nicht raus wollen. Totale Dickschädel, alles Zwerge, meinen, ihnen könnte man viel erzählen, das ist ja alles nur ein billiger Trick bla bla bla.
  • Als Müllschlucker benutzt jemand einen Beißer.
  • Die Helden lauern einer Bande auf. Der Geisterbeschwörer bittet um einen Moment, er sucht im Grimmoir den richtigen Zauber, sucht und sucht und sucht, rechnet die Anzahl der Fäden und den Wirkungswurf, die Kamera zoomt auf ihn und sein Buch, "der Erfolg dieser Mission hängt von meinem Zauber ab, ich muß ihn sorgsam überlegen" - während man im Hintergrund kurze, schneller gespielte Kampfgeräusche a la Doing! Klirr! Puff! Ahrg! Schepper! hört, der Geisterbeschwörer leuchtet auf, ich hab's, schaut hoch, große Augen, denn der Kamf ist schon over, die Krieger stehen in einer Lache aus Blut und Gliedmaßen und putzen ihre Klingen.
  • Einer der männlichen Spieler spielt einen weiblichen Charakter. In In-Time die totale Tunte mit Stoppelbart und haarigen Beinen ah la "ich bezirze die Wache, dann könnt ihr rein" (Tunte spricht Wache an, Wache gerade am Essen, Totale auf die Stoppelbeine, pff, Wache verschluckt sich vor Entsetzen und stirbt lautlos), d.h. er ist von sich überzeugt und ignoriert, wie jeder andere sich in grausen abwendet, aber es paßt immer so, daß er seine Illusion aufrechterhalten kann. Und irgendwann kommt ER, der gutaussehende Prinz, der Elf, der von sich aus dem "holden" Charakter den Hof macht, und stockschwul ist.
  • Eine Leiche. Ein übler Mord. Der Geisterbeschwörer benutzt "Augenblick des Todes", und man sieht die grausige Wahrheit.
  • Irgendwann müssen die Helden beweisen, daß sie kein Dämonenmal haben, und ihre Kunstfertigkeit ausüben. Leider haben sie das ja nie gesteigert, und liefern totale Scheiße ab, lächeln und versuchen es zu verkaufen - Schnitt - Die Helden auf einem Scheiterhaufen, Flammen züngeln, das Volk brüllt "Verbrennt Sie! Verbrennt Sie!". Otternasen werden verkauft, Volksfest, die Helden machen sich gegenseitig fertig mit Schuldzuweisungen, der Geisterbeschwörer ist geknebelt (mit seinem gestickten Blümchentuch) und "mhh mhh!". Ein Spieler betet zu den Passionen, und dann "Master, Du kannst uns doch nicht einfach so verrecken lassen!" Dann, plötzlich, Regen. Die Spieler strahlen, lachen. Die Leute rennen weg. "Ja, rennt nur!" ... ein Hund jault ... ein Gummihun fällt vom Himmel ... "Aua. Ganz schön sauer, der Regen." - die Charaktere schauen sich an - "TODESREGEN!!". Rettung mit einem Regenschirm?
  • Der Master ist Verijgorm, einer der Spieler entlarvt ihn am Ende (wer hätte die Perversion, eine ganze Welt, und sei sie fiktiv, ins Unglück zu stürzen..), ahhhhrgg, und so breiteten sich die Dämonen über die Erde aus.
  • Traurige Szene untermalen mit Stripped von "Down to the Bone, an Acoustic Tribute to Depeche Mode"
  • Das Orakel mit einer pregnanten Rethorik sollte auftauchen ("Ja gut, eh... warum, warum, warum ist Verijgorm ein Dämon, das ist eine Frage, die... eh schwer zu beantworten ist... ehhh hehehe joar gut ähh er kennt den Druistadt...)
  • Ein Ork mit Pudelmütze feiert mit den Helden eine Party ("Eyyy Eimersaufen eyy voll geil eyy schlürf schlürf)

Jau. Die Rolle hast Du. Ein bischen Kreide ins Haar, und ab der Kaiser :-)) -- Sebastian





letzte Änderung 21-Mai-2007 21:11:29 MESZ von unknown.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.