Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Etikette

Autor: Jonas


U

eber die Fertigkeit der Etikette:

E

tikette ist eine Kunst, die jeder Namensgeber Barsaives und auch der anderen Länder auf dieser Welt beherrschen sollte. Mit Hilfe dieser Fertigkeit würde es deutlich seltener vorkommen, dass ein Troll stinkend auf einem wichtigen Elfenbankett erscheint oder es ein Mensch für sinnvoll erachtet die Elfenkönigin frevelhaft direkt anzusprechen. Doch geht es hier nicht um Trolle oder Menschen, sondern um die Kunst der Etikette. Wie beschrieben kann falsches Verhalten in bestimmten Situationen leicht vorkommen und die Folgen können vom Zorn eines Adligen, über eine öffentliche Demütigung bis hin zum Köpfen durch erzürnte Orkbrenner reichen. Namensgeber sollten Fehler in dieser Gesellschaft vermeiden. Durch die Fertigkeit Etikette werden Namensgeber geschult sich in gewissen Situationen entsprechend zu verhalten, was nicht unbedingt immer einfach sein muss. Je schwieriger und ungewohnter die Situation, desto leichter kann es einem Namensgeber misslingen sich adäquat zu verhalten.[1]
Als ich noch jung war, sollte ich einmal an einem Bankett eines Adligen Obsidianers aus einer ganz anderen Region Barsaives teilnehmen. Ich hatte keine Ahnung von Banketts, denn im Kaer ist es selten zu solchen Feierlichkeiten gekommen, ich kannte die Bräuche dieses Adligen und erst recht dieser Gegend nicht und zusätzlich hatte es bei uns im Kaer keine Obsidianer gegeben. Ich habe mich selten so geschämt, wie an jenem Abend. Aus dieser Schande habe ich gelernt, was mir später beispielsweise bei meinen geheimen Aufträgen in Vivane mehr als nur einmal das Leben gerettet hat. Doch kommen wir zurück zur Fertigkeit.
Durch die Fertigkeit der Etikette kann man sich also korrekt verhalten. Einem Beobachter fällt das natürlich auf. So könnte dieser sehen, dass man ansatzweise zu korrektem Verhalten fähig ist, man sich problemlos in der Gesellschaft verhalten kann oder man sich sogar so gut mit den vorherrschenden Sitten auskennt, dass der Beobachter schier begeistert sein würde.[2]



Serathiel'ion Ahlan
Elfenadept der Disziplinen Dämonenjäger, Schütze und Waffenschmied
Dae'mistishsa, freier Jünger auf dem Draesis ti'Morel, dem Rad des Lebens.
Im Auftrag der throalischen Bibliothek.


I

nformationen für Spielleiter und Spieler:

Stufenzahl: Rang + Charismastufe
Die Fertigkeit Etikette hilft Charakteren sich in ungewohnten Situationen korrekt zu verhalten, sodass sie nicht negativ oder eventuell sogar positiv auffallen. Hierfür muss eine Probe gegen einen Mindestwurf von einer fünf abgelegt werden. Zusätzlich modifizieren folgende Gegebenheiten den Mindestwurf. Diese Gegebenheiten wirken kumulativ.[3]

Modifikator: Situation:

  • +2 Gegenüber ist sozial höhergestellt als der Charakter
  • +3 Gegenüber gehört einer anderen Rasse oder Kultur an als der Charakter
  • +4 Umgebung ist völlig fremdartig[4]

Für ein Bankett eines theranischen Adligen einer anderen Rasse in der Stadt Thera würde beispielsweise folgender Mindestwurf herrschen: 5 (Grundmindestwurf) + 2 (Höhergestellt) + 3 (andere Rasse) + 4 (in absolut fremder Umgebung) = 14.
Der Erfolgsgrad der Probe beeinflusst die Reaktion der Beobachter. Bei einem durchschnittlichen Erfolg erkennt ein Beobachter, dass der Charakter mindestens ansatzweise zu korrektem Verhalten fähig ist und sich darum bemüht. Bei einem guten Erfolg erkennt der Beobachter die korrekte Verhaltensweise des Charakters problemlos an. Bei einem hervorragenden oder außergewöhnlichem Erfolg ist der Beobachter begeistert, was die Einstellung um +1 bis auf maximal Freundlich verbessert.[5] Siehe für Einstellung von Namensgebern untereinander unter Spielleitercharaktere auf Seite 249f.[6]


A

nmerkung:

In der von mir beschriebenen Situation wo ein Charakter bei einem theranischen Adligen einer anderen Rasse an einem Bankett in der Stadt Thera teilnimmt würde ich mir als Spielleiter sogar erlauben den Mindestwurf noch mehr zu erhöhen, da diese eine noch kompliziertere Situation, alleine schon aufgrund des Machtgefüges ist. Was ich sagen will ist, dass ein Spielleieter in meinen Augen die Freiheit hat diese Mindestwürfe und Modifikatoren in bestimmten Situationen zu erweitern und zu verändern.


[1] vgl. Earthdawn 1997, S. 135. Frei geschrieben nach den Informationen auf besagter Seite.
[2] vgl. Earthdawn 1997, S. 135. Frei geschrieben nach den Informationen auf besagter Seite.
[3] vgl. Earthdawn 1997, S. 135.
[4] Earthdawn 1997, S. 135, Tabelle Etikette
[5] vgl. Earthdawn 1997, S. 135.
[6] Siehe Earthdawn 1997, S. 249f.


L

iteratur:

Earthdawn 1997: FASA Corperation & Games-In Verlag: Earthdawn (Grundregelwerk). 3. Aufl. 1997





letzte Änderung 01-Mai-2011 15:00:23 MESZ von Jonas.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.