Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Die Dunkle Prophezeiung

Autor: Giron


Achtung, Spoilergefahr! Nur für Spielleiter (hält sich ja eh keiner dran...)

Die Dunkle Prophezeiung

Eine Earthdawn-Kampagne

Einleitung

D

iese Kampagne ist vermutlich kaum so nachzuspielen, bietet aber hoffentlich Interessante Ideen. Es geht darum, dass die Helden in verschiedenen Kaers und von dubiosen Personen (Kultisten, Raggok-Questoren, Übelvolk) Fragmente einer alten Prophezeiung (von einem "verstoßenen Schüler" von Elianar Messias) erbeuten. In dieser ist von einer kommenden, zweiten Plage die Rede, und von sogenannten "Vollendern", deren Beschreibung auf die Helden passt. Die Helden sollen - laut Prophezeiung - drei Aufgaben erfüllen, um die kommende Plage abzuschwächen oder zu verhindern und so die Welt zu retten.
(Option: Die Vollendung der Taten bewirkt genau das Gegenteil - die Helden lösen eine Katastrophe aus, da der Autor der Prophezeiung entweder selbst böse war oder sich geirrt hatte.)

Die drei Aufgaben sind allesamt mächtige blutmagische Rituale und führen die Spieler in das Zwielicht zwischen Gut und Böse:

  1. Sie werden in die Erschaffung eines untoten Drachen durch Raggok-Kultisten verwickelt
  2. Sie müssen einen Brunnen in den Brachen wiedererrichten und können so einen Nebenfluss des Iontos reinigen
  3. ...da muss Vestrial noch mal nachdenken.

Durch diese Taten lenken die Helden die Aufmerksamkeit der mächtigsten Wesen in der Welt Barsaives auf sich: Verjigorm, die großen Drachen, Ristul, die normalen und die verderbten Passionen, Geheimgesellschaften, Theraner, Throal, der Blutwald, Iopos etc.

Hintergrundinformationen

Verjigorm

Dieser Typ ist, wie im Drachenbuch und im Dämonenbuch angedeutet, (einer?) der Schöpfer des Universums und Erschaffer aller Dämonen (Horoi). Einer von diesen Dämonen war nicht so "böse" und schuf die Namensgeber: die alten Völker der Drachen, T'skrang, Windlinge und Obsidianer sowie die jüngeren Völker der Menschen, Elfen, Orks und Trolle. Verjigorm ist ein Feind der Drachen und fing in der vorletzten Plage (im Zeitalter der Drachen) 400 Drachen ("gewöhnliche", aber auch drei Große) ein. Dann sponn er sie im Astralraum in Kokons ein, um sie in dämonische Drachen zu verwandeln (Re-Naming). Diese Kokons sind über die ganze Welt verstreut, in Barsaive gibt es ca. 20 von ihnen, z.B. in alten Ruinen der Drachen, in abgelegenen Bergen, Wäldern, Seen, unter der Erde etc. In der letzten Plage (also in der, die gemeinhin als "die Plage" bekannt ist), war er weitgehend inaktiv; seine Kokons sind aber in der Zeit gereift und werden bald aufbrechen. In der Prophezeiung wird er nur "der große Jäger" oder "der Dunkle" genannt. Er dirigiert seine Agenten vom Kult des großen Jägers, um Vorbereitungen für das "Aufgehen der Saat" zu treffen, um dann selbst zurückzukehren. Um sein Ziel zu erreichen, verführt und verschont er (mittelfristig!) alle Namensgeber, die keine Drachen sind. Vor allem in Cathay hat er etliche Anhänger, da sich dort die Drachen sehr stark in das Leben der anderen Namensgeber einmischen und sich z.T. als Herrscher verehren lassen.

Ristul

Er (Es?) ist eher eine Kraft oder ein Prozess, der das Verderben selbst ist: Alles, was langsam zu grunde ist und verdorben wird, das ist Ristul (und umgekehrt): die Brachen, der Giftwald, wenn ein anderer Dämon Verwüstung anrichtet, überhaupt Schmerzen und Grausamkeiten der Namensgeber. Er trat während der letzten Plage durch Aras Nehem nach Barsaive ein, wurde aber durch ein Opfer von Raggok, Dis und Vestrial aufgehalten - seitdem sind die drei Wahnsinnig. Ristul sorgt dafür, dass die "Saat" von Verjigorm aufgehen kann, indem er u.a. das Magieniveau durch bisher unbekannte Kräfte destabilisiert (Ein erschreckendes Ereignis, dass gegen Mitte der Kampagne auftreten sollte) Sonst agiert er / es über Ristular (Kultisten), die versuchen, weitere Landstriche zu verderben, indem sie Schreckensiotas in Brunnen kippen, Asche aus der Öde auf Äcker streuen oder versuchen, Ristul in Ritualen zu beschwören.

Die wahnsinnigen Passionen

Sie hassen die anderen Passionen und deren Anhänger, weil sie ihr Opfer für Barsaive nicht würdigen (In Aras Nehem absorbierten sie soviel von Ristul, dass dieser sich seitdem nicht mehr in der Welt manifestieren kann); zudem verfolgen sie alle Anhänger der anderen Passionen. Zu den Dämonen haben sie ein ambivalentes Verhältnis: Einerseits haben sie eine Affinität zu den Dämonen, die Ristul (dem Prinzip des Verfalls) nahestehen: So arbeitet Raggok mit Gharmheks und anderen niederen Dämonen zusammen, die Untote hervorbringen. Dis hat sich mit Nemesis einen Verbündeten geschaffen, der die Reihen minderer Dämonen durch die wachsende Zahl befleckter Adepten beständig vermindert. Andererseits wissen sie von der kommenden Dunkelheit, die in nichts anderem als in der Rückkehr Verjigorms, des großen Jägers, (des Prinzips der Vernichtung) besteht.

Diese Rückkehr Verjigorms zu verhindern ist das Ziel des Kerns der verderbten Passionen, der noch einigermaßen bei Verstand ist. Bei ihrem Weg, dieses Ziel zu erreichen, richten sie allerdings extrem viel Schaden an. Dis fördert mit Nemesis einen stärker werdenden, möglichen Gegner. Seine Unterstützung des theranischen Imperiums, das seiner Auffassung nach die Diener Verjigorms vernichten soll, hat hunderttausende von Namensgebern in die Sklaverei getrieben; alle Gegner dieser Strategie werden erbarmungslos mit Dis Zorn bestraft. (Throal, Cara Fadh). Raggok unterstützt Dis beim Kampf gegen Throal, da er in dem Streben der Zwerge nach Herrschaft über Barsaive eine Beleidigung seiner eigenen Herrschaft und Macht sieht. Zudem fördert er überall Massaker, die seine Anhänger anrichten, um möglichst schnell eine eigene Armee von Untoten aufzubauen, die Verjigorms Pläne vereiteln soll. Seine Anhänger arbeiten an einem blutigen Ritual, das eine Auferstehung der Untoten auf der ganzen Welt bewirken soll. Dafür benötigen sie das Blut eines Drachens... Vestrials Pläne sind so komplex, dass sie hier nicht vollständig angegeben werden können. Sie beinhalten aber das Ziel der Alleinherrschaft Vestrials über verschiedene Instanzen, Throal, die großen Drachen und Thera eingeschlossen. Mit Dämonen läßt sich Vestrial hingegen nicht ein.

Der Text der Prophezeiung

Es handelt sich um Fragmente, die ein ominöser, "verstoßener Schüler" von Elianar Messias, dem Entdecker der Bücher von Harrow, geschrieben hat. Dieser Schüler meinte, in den Büchern (die auf die Plage hinwiesen) sei durch einen komplizierten Code (der nur ihm bekannt war) ein weiteres Buch enthalten, in dem vor einer viel größeren, zweiten Plage gewarnt wird. Über diese Theorie geriet er mit Elianar Messias in Streit und verließ das Kloster von Harrow, um woanders seine Forschungen weiterzuführen. Er veröffentlichte seine Ergebnisse in einem Buch, dass sich über Barsaive verbreitete, bald aber - nach dem die Theraner ihre Forschungsergebnisse verkauften - in Vergessenheit geriet bzw. von den Scholaren als "wirre Fantasien" abgetan wurden. Die Existenz der Prophezeiung des sogenannten "Verstoßenen Schülers" ist heute noch einigen Historikern und Scholaren bekannt; Teile von ihr befinden sich sogar in der großen Bibliothek von Throal. Außerhalb von Barsaive (oder auch irgendwo in einem unerforschten Kaer) befinden sich dagegen - wie einst in Harrow - noch Originaltexte der Drachen, die allerdings unverschlüsselt sind. Wenn die Helden die Texte übersetzen (sie sind in der Drachensprache geschrieben), dann erscheinen die Fragmente des "verstoßenen Schülers" in einem neuen Licht. Hier geht es zum Buch des Verstoßenen Schülers, hier zu den Fragmenten in der Drachensprache. Ein weiteres Fragment deutet auf die Identität der Vollender hin. Letzteres sollte natürlich so abgeändert werden, dass es irgendwie auf die Charaktere passt.

so, das wars für heute, bald gehts weiter...

1. Kapitel: Dunkle Vorzeichen

.. ...(Urupa) ..

2. Kapitel: Im Zwielicht

.. ... ..

3. Kapitel: Der Brunnen der Läuterung

.. ... ..

4. Kapitel:

.. ... ..

5. Kapitel: Der Winterkrieg


Ich hab da mal ne Frage:

Das ist eine super Kampagne!!! Ist die selbst entworfen oder existiert die so im ED-Universum schon? - Şlen Işik





letzte Änderung 01-Feb-2014 13:31:24 MEZ von 127.0.0.1.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.