Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Temporäre Neutralisation

Temporäre Neutralisation


Fäden 1 MW 6
Weben 9(13) Dauer Rang Stunden
Reichw. 30 Schritt AoE %
Effekt Will+6
Beschreibung Zauberkreis 2
Mit diesem Runen-Spruch kann der Runenmeister alle negative Effekte (z.B Flüche) kurzzeitig von einem Ziel Bannen. Dazu zeichnet er zunächst eine Rune der Heilung in die Luft, macht eine Geste, als würde er an etwas ziehen und legt eine Runenmagie-Probe ab. Bei Erfolg beginnt die Rune grünlich zu glimmen und zieht einen dunklen Faden aus dem Ziel. Der Adept kann nun einen Effekt-Test gegen den zu neutralisierenden negativen Effekt ablegen. Ist der negative Effekt durch einen Zauber entstanden, so ist der Mindestwurf gleich der Dispel-Tabelle (s. 163 PG). Stammt der negative Effekt von einem Talent oder einer Kreaturen-Kraft, dann ist der Mindestwurf entweder gleich der Talentstufe (Kraftstufe) oder dem Ergebnis des entsprechenden Tests. Ist das Ziel von mehreren negativen Effekten befallen, zählt der höchste mögliche Mindestwurf, der um +1 pro weiteren negativen Effekt nach dem ersten erhöht wird.
Ist der Effekt-Test erfolgreich, wird der negative Effekt für die Dauer des Spruches neutralisiert. Auf diese Weise lassen sich nur negative Effekte von anhaltender Dauer (länger als eine Runde) neutralisieren, wie z.B. Blindheit, Schwäche oder ähnliches. Andere Zauber, Talente oder Kräfte (die z.B. den Gegner Stärken) können so nicht neutralisiert werden. Ebenso können damit keine Dämonenmale gebannt werden.

zurück zu Runenmagie - Die Zauber der Runenmeister

Bereich für Kommentare




letzte Änderung 12-Jul-2011 20:21:33 MESZ von Scar.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.