Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Wichtiger Aufruf

Verhindert Artikel 13! Am Di., 27.3 um 12:30 findet die Abstimmung im EU-Parlament statt. Es droht die Einführung einer allgemeinen Zensurinfrastruktur.

Norgrims

Autor: Meros




D

ie Geschichte der Norgrims




Die Entstehung:

N

ach der Sage sollen der erste Norgrim im bergigem Norden von seinen Eltern, einer Ziege und einer abnormalen Mischung aus einem Ork, einem Esel, einem Bär und einem Wolf, solange gehütet worden sein, bis er 18Winter alt war. Danach zog er los und vermehrte sich. Dies geschah ungefähr 800Jahre vor dem Anfang der großen Plage (=800 v.d.P.).



D

er Aufstieg zum Namengeber:
450 v.d.P. hatten die Norgrims schon eine kleine Kultur und sogar eine grunzenden, komischen Sprache entwickelt. Sie hatten nur wenige Dörfer, wo sie lebten. Nur sehr selten kamen Reisende zu ihnen. Ein gütiger Namensgeber, ein Ork oder ein Mensch, registrierte sie als erstes vollkommen. Da er sah, dass sie ihren Kindern Namen gaben, wollte er sie als Namensgeber abstempeln. Der Namensgeber wurde von den friedlich Norgrims nett empfangen. Als der Namensgeber sich allerdings zu den nächsten Namensgebern zuwendete, wurde er getötet, da diese Namensgeber, es waren Elfen, es nicht einsehen wollten, dass es noch eine weitere Namensgeberrasse gab. Ein Elf jedoch, der den Mord nicht akzeptierte und die Norgrims kennen lernen wollte, fand das Tagebuch des Getöteten. Heimlich stahl er sich eines Nachts davon und versuchte die Norgrims zu finden. Nach kurzer Zeit fand er sie auch und wurde ebenfalls freundlich empfangen. Dort lebte der Elf für kurze Zeit... Dann reiste er zu seinen Freunden in einer Stadt und überbrachte ihnen die Botschaft der Existenz der Norgrims. Der Elf, sein Name war Erasmus, fand auch viele Anhänger und versuchte auch alle anderen Namensgeber zu überzeugen, dass die Norgrims auch Namensgeber sind. Allerdings versagte er mit seinen Anhängern. Sie wurden nicht akzeptiert und in Vergessenheit geraten...




A

ussehen der Norgrims vor der Plage
Die Norgrims hatten ein Fell, was entweder Weiß, Grau oder auch Weiß mit leichtem Grün war, natürlich gab es auch Mischungen. Ihre Haut, die unterm Fell versteckt war, war dunkel. Sie waren ausgewachsen ungefähr zwischen 2 und 3 Schritt groß und wiegten ungefähr 360 Stein (Messung der Norgrims/ 1Stein=ca. 0,5Pfund; 2Stein=ca. 1Pfund). Sie hatten breite Schultern mit langen Armen, die fast bis zu den Knien der Beine reichten, die mit Grobschlächtigen Füßen bewehrt waren. Ihre Hände waren wie die Hände der Menschen geformt und die Innenseite der Handflächen waren nicht NUR mit Fell bedeckt.
Über ihren kleinen Ohren waren die Hörner von Ziegen, die ihr flaches Gesicht, mit der breiten und flachgedrückten Nase, noch komischr aussehen ließen. Sie hatten nur kleinen Lippen, aber ihr Mund war groß und mit stumpfen wie auch mit scharfen Zähnen bedeckt. Ihre Augen waren meist groß und des öfteren Braun und Grün-Grau.
Es gab aber auch Ausnahmen!




L

ebensweise & Geschichte vor der Plage
Die Norgrims, die sich ihren Namen selbst gegeben haben und inetwa so bei ihnen ausgesprochen worden ist: "NHOOORGRIIMM", hatten eine Sprache, in der gegrunzt und gemäht wurde (siehe kleines Vokabular!).
Da ihre "große Mutter" eine Ziege war, verehrten die Norgrims jede Ziege und hüteten sie immer. Der Mord an einer Ziege war noch schlimmer als der Mord an einen Stammesgenossen.
Sie glaubten auch, dass die Ziege, die den ersten Norgrim erschaffen hat, eine Gottheit war, eine Passion. Außerdem glaubten sie, dass der Vater vom ersten Norgrim, der komische Mischling, eine Missgeburt zwischen einer Passion und einem Gläubiger war. Sie verehrten natürlich auch Wölfe, Bären und Esel und die Orks, allerdings waren ihnen die Ziegen wichtiger.
Die Norgrim liebten den Winter vorallendingen. Die Norgrims hatten auch eine richtige Wirtschaft aufgebaut. Einige bestellten das wenig fruchtbare Land in den Bergen; andere hüteten das Vieh und melkten es; andere gingen jagen, im Wald und im Gebirge; andere backten Brot; andere bauten Gestein ab und schmelzten es zu Metalle, die dann von Schmieden zu Werkzeugen geschmiedet wurden; andere wiederum brauten Bier und sie taten noch viele andere Dinge.
Die wenigen Dörfer im hohen Norden waren immer vom gleichen Bau. Eine ungefähr 2 Schritt hohe Mauer aus Holz umgab ein Dorf. Wenn man ein Norgrimdorf aus der Luft sah, sah mann, dass es kugelrund war. Es gab auch Straßen in Form von schlecht gepflasterten Trampelwegen. In der Mitte jedes Dorfes war eine Art Taverne, in der die Dorfführerin lebte. Die Taverne war auch gleichzeitig das höchste Gebäude mit seinen drei Stöckern. Die anderen Häuser waren immer nur einen Stock hoch. Außerdem hatte die Taverne als einziges Gebäude einen kleinen Keller, wo Fässer gelagert waren. Die ersten zwei Stöcker waren gleichgroße, aber der dritte Stock war eine Art Turm, an der das Windrad der Mühle befestigt war, die an die Taverne anschloss und außerdem auch eine Wassermühle war. Sonst war die Taverne nur von dem Dorfgrün umgeben...
In jedem Dorf floß auch ein Gewässer durch die Mitte.
Die normalen Häuser der Norgrim waren einfach gebaut und schlicht eingedeckt, da jeder Norgrim gerne in der Taverne schlief, wo für jeden Platz war.
Die Geschichte ist noch in Bearbeitung... tut mir leid... die Lebensweise&KULTUR wird auch noch ausgefeilt!



L

ebensweise & Geschichte nach der Plage&während der Plage
Da die Norgrim sich nicht mit dem Gebrauch von Kaers auskannte, waren sie den Dämonen schutzlos ausgeliefert... Sie wehrten sich tapfer, aber dennoch starben die meisten und nur wenige überlebten durch ein Wunder. Aber fast jeder Norgrim wurde wahnsinnig. Die Überlebenden, die nicht wahnsinnig wurden, versteckten sich im einzigen Dorf, was die Plage wenigstens etwas überstanden hatte, und dort lebten sie auch lang, allerdings ist nicht bekannt ob sie noch leben.
Die Wahnsinnigen starben nach kurzer Zeit nach der Plage, aber einige überlebten und pflanzten sich weiter fort. Sie denken nur noch ans Töten und hassen jene, die sie vorher verehrten. Sie hatten nun dunkelgrünes und dunkelgraues Fell. Die meisten leben nun in vereinzelten Ruinen, wo sie versuchen ihre Wahn abzuwerfen, was manche auch schaffen...
mehr kommt noch!







kleines Vokabular:
Geschrieben Gesprochen Bedeutung auf Deutsch (RL)

Herso Hershoo (gemäht) Sei gegrüßt/ Hallo/ Willkommen
Noig Noikh (gemäht) Große Mutter (Ziege)
Ig Ikhe (gemäht) Mutter
Soschak Sorschahk (gegrunzt) Schwester
Noschak Nojak (gegrunzt) Führer/ Dorfführer/ Dorfführerin
Wische Wischä (gemäht) Dorfgrün/ Park
Kes Kes (gezischt) Taverne/ Schlafplatz




usw...



Werte von einem normalen Wahnsinnigen Norgrim OHNE WAFFE! Hier gelten NORMALE Werte!
Ges 5 Stä 8 Zäh 7 Wil 6 Wah 6 Cha 3
Tod 68 Wunde 12 Bewusstlos 60 Ini W6+W8
Laufleistung 60 / 45
Tragleistung 180 Hebelimit 360
KWSK 9 MWSK 9 SWSK 3
Karma / ErholungsW. 2W8 Erholungen pro Tag 5
Legendenpunkte 600 Niederschlag 10




letzte Änderung 30-Jan-2009 20:11:06 MEZ von Meros.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.