Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Diskussion Fertigkeiten

Hier bin ich für die Regelung nach neuem Regelwerk. Dies gesteht jedem Charakter einen Punkt für Kunstfertigkeiten zu, Lesen/Schreiben wurde standardisiert, man hat 2 Punkte für Wissensfertigkeiten, die (Fremd-)Sprachen Zwergisch (also die allgemein benutze Sprache) und die Rassensprache (bei Zwergen eine Sprache einer anderen Rasse nach Wahl) kann jeder Charakter sprechen. Des Weiteren hat man Punkte in Höhe seiner Charisma-Stufe, um sich allgemeine Fertigkeiten anzueignen.

da stimm ich dir voll uind ganz zu. durch die vielen fertigkeiten wird das ganze spiel viel bunter!!

Jo, sehe ich genauso, so hat man nicht immer diese Standart-Charaktere und kann ihre persönlichen Vorlieben und Neigungen auch irgendwie spieltechnisch manifestieren. -- Fabian

Die neue Regelung hat das Spiekl unserer Runde wirklich bereichert. Hat zuvor zum Beispiel kaum jemand einen Troubadour spielen wollen weil diese in Kämpfen kaum bestehen können, haben jetzt gleich zwei Spieler den Wunsch nach dieser Diziplin geäußert da man mit den vielen Fertigkeiten den Mangel an Kampftalenten gut ausgleichen kann. -- Baphomet

Wollte mal fragen was ihr so alles an Wissensfertigkeiten benutzt. Also Theranische Politik und so ist ja schon lustig, aber was habt ihr denn so euren Charackteren gegeben? Ich rätsle nämlich grad an einem neuen Charackter und da will ich mal n bissl schönere Fertigkeiten haben als bei den anderen. --ein singender Ork

Ich bin ein Fan von Weinkunde. Kann man den GM immer gut aus dem Konzept bringen.


GM:"Joar, ihr kriegt also euren Wein und..."
SC:"STOP! Was für ein Wein?"
GM:"Ja, roter denk ich mal... jedenfalls"
SC:"STOP! Ich würfle mal auf Weinkunde."
GM:"Wie, du hast das? Zeig!"
SC:"Hier, da steht's..."
GM:"Okay dann mach mal..."
SC:"Ne 17!!!!"
GM:"Okay.... boah ich hab keine Ahnung von Wein...*ausdenFingernsaug*"

Also der Elidis kann das ganz gut.. ich sage nur "Pelziger Amselfelder" oder wie hießen die doch gleich? -- Sebastian

Ich will doch aber meinen Charackter richtig charackterisieren und nicht den Spielleiter, welcher ich wohl vorerst selbst sein werde, ärgern. --Ingolmo

Unter wievielen Namen schreibst Du eigentlich... oder bietet sich da ein Meister an?? :-) -- Sebastian

Keine ahnnug wie viele das sind... ^^ aber das hat doch nix mitm Thema zu tun. Hab die Fertigkeiten jetzt ausserdem schon vergeben, trotzdem danke! -- der mit den vielen Namen

Ich finde, dass man über "unwichtige" Fertigkeiten einen Charakter schön ausformen kann und gestehe meinen Spielern oft einiges an Fertigkeitspunkten zu. Egal ob Kunsthandwerk, Jagen, Flirten oder eigens für den Charakter entworfene Fertigkeiten (oder Fertigkeitenkombinationen). Natürlich nicht endlos viele, aber wenn einer drei oder vier Punkte braucht um irgendwelche Fertigkeiten zu lernen, weil er meint, dass das für ihn den Charakter ausprägt, dann ist mir lieber er hat die paar Pünktchen mehr und hat einen Charakter dem er verbunden ist, als einen standardisierten Charakter aus dem Grundregelwerk.
-Vestige-

Okay, ich halte mich normalerweise aus so etwas raus und lese nur, um zu wissen, was andere denken...

Aber zu der Sache mit den Fertigkeiten sage ich dann doch mal was... Leider bin ich fast nie Spieler, deshalb habe ich mir für meine Chars da noch wenig Gedanken gemacht, aber als Spielleiter halte ich mich immer an das alte Regelwerk, welches nur ein Kunsthandwerk und zwei wissensfertigkeiten ermöglicht. Liegt bei uns daran, dass wir unsere Chars immer sehr jung beginnen, kurz vor dem Erwachsenwerden, und da halte ich zu viele Fertigkeiten für falsch. andererseits "belohne" ich Spieler, die eine Fertigkeit durch ausweichen auf ein attribut immer wieder einsetzen damit, dass ich ihnen die passende Fertigkeit auf Rang eins schenke, wenn ich es für angemessen halte. Dadurch wächst der Spieler und der charakter zusammen.

Aber ist natürlich nur unsere Art zu spielen. Ansonsten halte ich die Idee für zusätzliche Fertigskeitpunkte gut, würde sie aber:
1. Nicht an der Charismastufe fest machen und
2. auf keinen Fall höher als die Talentpunkte, weil:

es zum einen nichts mit der ausstrahlung einer Person zu tun hat, wieviele Fertigkeiten sie in welcher Zeit erlernen kann zum anderen alle Namensgeber die gleiche Chance auf Fertigkeiten haben sollten. Wenn ich meinen Spielern zu beginn ihrer Karriere Fertigkeitspunkte geben würde (rein hypothetisch natürlich) wären das wahrscheinlich vier! Denn das erlernen der Disziplin erfordert einen großteil der Zeit des Chars und somit wird er nicht soviel Zeit zum schulen von Fertigkeiten haben.

Diese, meine Meinung, mit äußerster Demut vorgetragen und euch alle Garlen empfehlend, Bulgir

es gab da in der först edischon so ne regel mit allerweltstalenten. in die richtung geht auch mein beitrag:welche fertigkeiten kann man anwenden, wenn man sie nicht hat?und wenn ja, da kann ich ma auf meinen beitrag im thema karma hinweisen, was passiert, wenn ein z.b. orkmagier feilscht?kann der karma einsetzten und so ganschön toll den preis drücken?(toll übrigens mit zauber geldher zusammen, da muss jeder waffenschmied vor neid erblassen mit seinem feilschen). also ich wird ja mal sagen, jede ferigkeit, deren rang etwas über die wirkung aussagt (z.b. akrobatik) geht nicht ohne dass man die fertigkeiten hat. steriten kann man dann über sachen wie künstler, arzt, vieleicht jagen.wie siehts aus?max





letzte Änderung 30-Jul-2008 13:22:38 MESZ von unknown.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.