Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Die Schwarzmäntel

A

ndrol zeigte mir gleich am nächsten Tag wie gut er sich selbst versorgen kann. Zusammen töteten wir einige Bergarbeiter, um uns zu versorgen. Ich hatte zwar noch genug Reserve, aber es ist nie verkehrt einen Puffer zu haben, zumal mein Trockenproviant nicht so schnell schlecht wird, wie die Brote hier unten.
Nach dem kurzen Ausflug gingen wir wieder unserer Wege, um noch Besorgungen zu machen. Ich nutzte die Zeit, um mich in der Umgebung der Arena umzuschauen und mir die Gassen einzuprägen. Das werde ich jetzt nach und nach mit der ganzen Stadt machen müssen. Das Wissen über Gassen bei einer Flucht kann der entscheidende Faktor über Leben und Tod sein. Zudem habe ich mir gleich mal einen guten Unterschlupf gesucht. Eine Hütte nahe der Arena in einer kleinen Nebenstraße des Bergarbeiterviertels schien passend. Ich setzte mich zum Observieren in eine Ecke und wartete. Sollte dort noch jemand wohnen, würde er irgendwann auftauchen. Dann könnte ich ihn entweder töten, um die Wohnung zu kriegen, oder mich umentscheiden. Aber auf keinen Fall würde ich das Risiko eingehen, eine aufs Maul zu bekommen.
Ich hielt es für sinnvoll die Abmachung mit dem Kontaktmann recht zeitnah abzuwickeln, nicht das er sich meiner nicht mehr erinnerte. Ich war zwar geschwächt durch meine Wunde, aber ich hatte nicht unbedingt vor mich halsbrecherisch in irgendeinen Kampf zu stürzen.
Die Ausbeute war echt nicht verhältnismäßig. Er bot mir nur an mich in ein Gebiet zu führen das ich nicht kannte und mir dort alles zu erklären. Doch bevor ich nichts bekam nahm ich dieses Angebot erst mal an.


Ich entschied mich dafür die Stelle kennen zu lernen, wo man Kopfgelder aussetzen konnte. Im Töten stelle ich mich nicht allzu schlecht an, immerhin sind schon drei Hornträger durch meine Hand gestorben, und so lange bin ich noch nicht hier. Auf dem Weg zur Annahmestelle erfuhr ich, dass diese zwischen zwei heiß umkämpften Gebieten lag. Die Schwarzmäntel und die Bluthauer liefern sich einen erbitterten Kampf um jede Häuserreihe. Der Versuch unbemerkt durch die Reihen zu kommen war schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Vor allem der Kontaktmann stellte sich an wie ein Neuling. Es dauerte nicht lange, da waren wir auch schon von einer Horde Schwarzmäntel umringt. Das feige Schwein neben mir versuchte auf ein Haus zu klettern, blieb aber dabei erfolglos. Zu meinem Glück. Sein Fluchtversuch reichte aus, um die Schwarzmäntel kurz abzulenken und ich konnte mich mit einem gewagten Sprung aus der Lappalie befreien. Die Flucht durch die Gassen gewann ich mit Leichtigkeit. Als ich mich umsah wusste ich warum, auf der anderen Seite liefen gerade einige Bluthauer Patrouille. In der allgemeinen Verwirrung stahl ich mich davon. Das ging um eine Schuppe nochmal gut. Ich weiß jetzt warum diese Hornträger 'Bluthauer' genannt werden. Sie haben alle mit Blut gefärbte Hauer. Genau wie der eine Troll aus der Arena, den ich kalt gestellt habe.

Ich beschloss mich für heute zu schonen und nahm den Weg zurück zur Arena. Neugierig auf meine Beschattungsmaßnahme setzte ich mich wieder vor das kleine Häuschen und wartete. Nach sehr langem Warten, ohne das etwas passierte, beschloss ich es zu wagen. Nachdem ich mich vergewissert hatte, dass niemand im Haus war betrat ich vorsichtig das Innere. Alles was ich dort fand war ein kopfloser T’skrang. Er schien Opfer eines Attentats geworden zu sein. Ich entsorgte ihn kurzerhand und schaute was sich aus seinem Haushalt noch verwenden ließ. Der Hauptgewinn war es nicht, doch immerhin kann ich mir aus dem Krempel eine Falle basteln, um Einbrecher abzuschrecken solange ich weg bin. Jetzt brauche ich nicht jede Nacht an die Oberfläche gehen um ruhig schlafen zu können.

Nächste Seite
Zum Verzeichnis




letzte Änderung 29-Mai-2011 01:27:56 MESZ von Malak.

Dateien:
Bluthauer.png Bluthauer.png 133063 bytes
Schwarzmantel.png Schwarzmantel.png 177154 bytes


Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.