Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Bactra

Autor: giron


B

actra ist die "tausendjährige" Hauptstadt des Imperiums von Bactria, einem Land jenseits des Arasmeeres. Das Land grenzt im Osten an die schneebedeckten Gipfel von Cathay und im Westen an die Wälder der Mondelfen. Im Süden des Imperiums schließt sich das Land Indrisia an, dessen Küsten unter theranischer Besatzung stehen. Das "Imperium von Bactria" ist nach der Plage schrittweise verfallen, da von Norden die "Horde der Orks" mit ihren disziplinierten Reiterheeren die nördliche Handelsroute nach Cathay in Besitz genommen haben. Marodierende Banden von Plünderern und Söldnern aus dem Nordwesten machen sich die Lage zu nutze und brandschatzen kleine Dörfer und Städte.

D

ie Stadt liegt am Ufer eines großen Flusses, der von den Bergen durch den Mondwald fließt. Am Flussufer erheben sich zwei Hügel: Der Palastberg und der Hügel der Passionen, auf dem der Tempelbezirk liegt. Thystonius-Questoren wachen über die heiligen Haine und Gärten von Jaspree und Garlen, das Mynbruje geweihte Gerichtsgebäude, und über den Astendartempel. Dort kann der lebensfrohe Namensgeber nach den körperlichen Vergnügen der TempeldienerInnen in den Thermen entspannen, in den Wandelhallen spazieren, Pfeife rauchen oder dem Vortrag eines Troubardours lauschen, der seine Gedichte, Musikstücke oder philosophischen Betrachtungen präsentiert. Gegenüber des Palastes liegt ein großer Markplatz, auf dem man alles kaufen kann, was das Herz begehrt. Am Markt liegen bedeutende Gebäude der Stadt: der Rundbau des Ältestenrates, die prächtigen, mehrstöckigen Häuser der reichen Händlerfamilien sowie der große Stufentempel. Dieser uralte Ziggurat scheint den Aufzeichnungen zufolge schon immer dort gestanden zu haben und war vor und während der Plage der Passion Raggok geweiht. Als Raggok wahnsinnig wurde, ordneten die Priester ein grausiges Blutritual an. Nach langen Kämpfen mit der Stadtwache wurde der Tempel gestürmt und anschließend mit Runen und schweren Eisenplatten versiegelt. Heute dient seine oberste Stufe als Sternenobservatorium. Die merkwürdigen Geräusche, die nachts aus seinem Inneren dringen, sorgen in letzter Zeit für Gerüchte unter dem einfachen Volk.

W

eitere wichtige Sehenswürdigkeiten sind die Hallen des Wissens, die imperialen Thermen und das große Stadion. Hier wird der neulich eingefangene Wyvern in Hetzjagden durch die Arena getrieben. In der Schule der Adepten wird der magisch begabte Nachwuchs für die Legionen des Imperiums trainiert; Geisterbeschwörer sollten hierzu den Turm der Dunkelheit aufsuchen, während zwielichtige Diebe eher ein unscheinbares Haus in der Hundegasse 21 im Gerberviertel aufsuchen sollten...

U

nter der Stadt soll ein weitverzweigtes Netz aus Unterkellern, Katakomben und uralten Gängen existieren, das mit der Kanalisation verbunden ist. Angeblich treffen sich dort die Anhänger Vestrials; eine Horde von Ghuls wird ebenfalls dort vermutet.

D

em weitgereisten Wanderer bieten sich unendlich viele Übernachtungsmöglichkeiten in der Metropole, von denen die meisten komfortabel ausgestattet sind und auch über frisches Wasser aus den Aquädukten verfügen. Rechtschaffende Recken sollten allerdings Kaschemmen im Hafenviertel wie den "Schwarzen Dolch" oder den "toten Fettsack" meiden - erst kürzlich soll dort eine Gruppe Halunken aus Barsaive untergetaucht sein, nachdem sie den ehemaligen Botschafter Cathays bestohlen und etliche seiner Wachen getötet haben....


Meine Version der Länder zwischen dem Arasmeer und Cathay stelle ich demnächst nach und nach online. - Giron





letzte Änderung 23-Feb-2008 17:05:12 MEZ von unknown.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.