Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Wichtiger Aufruf

Verhindert Artikel 13! Ruft eure EU-Abgeordneten an. Oder geht bitte demonstrieren, am Samstag. Es droht die Einführung einer allgemeinen Zensurinfrastruktur.

Monsters By Email

Monsters by Email

banner.jpg

Was ist das?

Monsters by Email versorgt die Spielleiterschaft mit Monstern in hoher Qualität. Das ist großartig, wenn Du ein Spielleiter bist. Und... naja, ehrlich, eigentlich ist es auch großartig, wenn Du ein Spieler bist.

Jeden Monat gibt's 4-6 Monster frei Emailpostfach, wobei "Monster" hier ein sehr dehnbahrer Begriff ist. Darunter sind fiese Dämonen, die ohne weiteres in einem alten Kaer hausen können. Darunter sind spannende interpretationen von Elementargeistern. Intelligente "Paracritter", wie der Adept von Überüberübermorgen sagen würde. Tiere aus dem Servosjungel oder den Schächten unterm Berg? Bitteschön! Aber auch für Kulturschaffende Völker ist gesorgt, wenn's mal ein Bisschen mehr sein soll.

Und jedes der possierlichen Tierchen kommt mit:

  • einer professionelle Illustration
  • Ein bis zwei Seiten (englischem) Text, der allgemeine Beschreibungen, Hintergründe und vor allem gute, oftmals ungewöhnliche Abenteuerideen enthält
  • einer Seite mit Spielwerten in Systemneutraler, sehr pfiffiger Darstellug
  • Obendrauf gibt es meist noch ein Making-Of, einen Zeichen-Workshop oder ähnliches als PDF

Wie sieht es aus?

Davon macht Euch am besten mit der Beispiel-PDF selbst ein detailliertes Bild. cronlychmasample.jpg

Wer macht es, und warum?

Hinter dem ganzen steht genau ein Mensch: der schwedische Illustrator Nicholas Cloister, welcher u.A. schon für Paizo und Fantasy Flight Games gearbeitet hat. Monsters by Email ist sein Versuch auch mal unabhängig von den "großen" Verlagsstrukturen etwas auf professionellem Niveau zu erschaffen und zu publizieren. Was ihm absolut gelingt, wie ich finde, nachdem ich nun die ersten drei Sets bekommen habe.

Was kost' die Welt?

Von der Welt weiß ich's nicht, aber die Monster kosten € 2,50 im Monat für 4 bis 6 Monster. Bezahlt werden einmalig 10,- für die laufende Periode. Man bekommt dafür auch die bisherigen Monatsausgaben des aktuellen 4-Monats-Zyklus. Das ganze ist kein Abo im eigentlichen Sinne, sondern Ihr entscheidet selber ob ihr im nächsten Zyklus wieder mit dabei sein wollt.

Warum erzähle ich das alles?

Die Biester sind toll und verdienen es einfach, auf die Spieler losgelassen zu werden. Ich habe bislang 3 "Creature Sets" bekommen, und alle sind voll von ungewöhnlichen, anregenden Ideen. Und die allermeisten scheinen wie dafür gemacht, irgendwo in Barsaive angesiedelt zu werden.

Ich finde das Konzept, kreative Arbeit direkt für die "Verwender" zu erschaffen, gut. Und würde mich freuen, wenn es genug Zuspruch bekäme um sich zu etablieren. Darum fragte ich Sebastian um Erlaubnis Monsters by Email hier Vorstellen zu dürfen. Danke an Sebastian für selbige.




Hallo, erstmal. Diese Kreaturen sind wirklich schön ausarbeitet, allerdings scheinen sie nicht direkt für Earthdawn zu sein? Es ist wohl daher auch so allgemein gehalten, dass man es auf nahezu jedes P&P anwenden kann, allerdings entstehen dadurch auch Widersprüche zu der Welt von Earthdawn, wie ich bereits an den Beispielkreaturen feststellen müsste. Auch das Fehlen der Werte, welche nur grob durch ein Diagramm angegeben werden, erschwert die Verwendung der Kreaturen (geringfügig). Somit würde ich unerfahrenen Spielleitern vom Verwenden dieser Kreaturen abraten. Für erfahrenere liefern sie allerdings schöne Ideen, vorallem was auch so manche Abenteueridee angeht und ich werde wohl selber was davon verwenden. --Belenus

ps: Ich stieß auf folgenden Punkt und wollte daher direkt fragen, ob man nicht auch auf unserer Seite davon gebrauch machen möchte?

Publishing Rights
A subscription to 'Monsters by eMail' includes non-exclusive rights to 50% of the creatures received. Creature number 1,3,5,7,9,11,13,15... and so on (every odd number) will be yours to use, publish, and commercialize as you see fit...



Hallo Belenus, Du hast völlig recht, die sind nicht explizit und nur für ED gedacht, funktionieren also nicht einfach "out of the Box". Insbesondere die Kulturschaffenden klatscht man sicher nicht einfach so irgendwohin, inhaltlich.
Aber für die meisten "Viecher" habe ich ohne großes Aufheben mit kleinen Modifikationen sofort einen Platz in Barsaive gefunden. Wobei sie je nachdem verschiedenste Positionen wie Schwertfutter, Plotbestandteil oder sogar Kern einer ganzen Kampagne sein können.
Für den absoluten Einsteiger-Spielleiter also sicher nichts, aber sobald man ein bisschen Barsaiver Luft geschnuppert hat, sollte die Adaption keine Schwierigkeiten bereiten.
Was die Publishing Rights angeht: Eine Onlinestellung im großen Maßstab ist (natürlich) von der Lizenz ausgenommen: Restrictions
Einzelfälle wären aber vermutlich verhandelbar, schätze ich. Ein gedrucktes Bestiary, welches u.A. einige der MbE-Monster enthält wäre hingegen kein Problem. --Nanander


Bzgl der Onlinestellung hatte ich gelesen, man müsse sich halt mit dem MbE-Macher in Verbingund setzen. Wollte dies demnach auch nur Vorschlagen, was daraus wird, sieht man dann ja ;) --Belenus

Er nimmt auf seiner FAQ doch öffentliche Wikis als Beispiel extra raus, bin da eher pessimistisch. Andererseits, hey, wir machen hier gerade kostenlos Werbung für ihn ;-) -- Sebastian





letzte Änderung 17-Jun-2013 13:47:26 MESZ von 88.208.188.38.

Dateien:
banner.jpg banner.jpg 34002 bytes
cronlychmasample.jpg cronlychmasample.jpg 36415 bytes
MbE-Banner.png MbE-Banner.png 34002 bytes


Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.