Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Wichtiger Aufruf

Verhindert Artikel 13! Am Di., 27.3 um 12:30 findet die Abstimmung im EU-Parlament statt. Es droht die Einführung einer allgemeinen Zensurinfrastruktur.

Interview Mit Norm

D

er Barsaiver Gazette liegt ein älteres Interview mit dem berüchtigten Geisterbeschwörer Norm vor. Aufgrund der aktuellen Ereignisse möchten wir dies nun einer breiteren Leserschaft zukommen lassen.



Gazette: "Hallo Norm. Die meisten unserer Leser bezeichnen Sie als krankes Monster."

Norm: "Das mit dem kranken Monster möchte ich an dieser Stelle gerne klarstellen: Ich erfreue mich bester Gesundheit und bin durchaus kein Monster. Wirke ich etwa so auf sie?"

Gazette: "Nunja, ihr Äußeres ist in der Tat etwas unkonventionell.."

Norm: "Da haben sie es. Ich bin ein Künstler, und als solcher neige ich zu komplexen und für die meisten Namensgeber nur schwer nachvollziehbaren Handlungen, und so ist es auch mit meinem Aussehen. Ich arbeite hart, um das zu sein, was ich bin. Das erregt oft Unverständnis."

Gazette: "Zum Beispiel diese Knochen da an ihrem Gürtel, die sind sehr klein. Sind das Knochen von Jungtieren?"

Norm: "Ja, das Mark von Knochen ist eine sehr gesunde Delikatesse, weit verbreitet in vielen urtümlichen Kulturen Barsaives."

Gazette: "Manche Stimmen meinen, daß Sie eine grausame Kindheit durchlitten haben müssen."

Norm: "Das stimmt. Meine Mutter ist früh gestorben."

Gazette: "Wie alt waren sie da?"

Norm: "Sechs Jahre. Vorher wußte ich nicht, wo die Halsschlagader liegt."

Gazette: "Ich verstehe Sie nicht ganz..."

Norm: "Diese Schlampe .... sie wollte mich mit Stofftieren und Gute-Nacht-Geschichten quälen. Und sie hat mich durch ihre stinkende Fotze in die Welt geworfen. Ich wollte sie schon umbringen, als ich in ihrem Bauch steckte, aber damals war ich leider zu jung."

Gazette: "Sie erinnern sich an ihre Geburt?"

Norm: "Sie nicht?"

Gazette: "Nein, natürlich nicht."

Norm: "Natürlich nicht! Weil sie nur Fleisch sind. Stinkendes, faulendes Fleisch, das seinen Saft in anderes Fleisch steckt um die Krankheit, die sie Leben nennen, weiter und weiter zu verbreiten. Sie ekeln mich an!"

Gazette: "Bitte?"

Norm: "Es ist das Licht. Das eingebildete, prahlende Licht, das an ihnen klebt, aus ihnen herausfließt und alles beschmutzt und ins Sein führt, es ist das abscheuliche Wimmern des Lebens in ihrem Körper, es ist so widerlich, so ekelhaft und so zum Kotzen, ich könnte immer nur kotzen, den ganzen Tag auf dieser dreckigen kleinen Welt, die sich gut nennt und den Dunklen Vater böse nennt, Ich bin ein Teil des Teils, der anfangs alles war, Ein Teil der Finsternis, die sich das Licht gebar, Das stolze Licht, das nun der Mutter Nacht, Den alten Rang, den Raum ihr streitig macht, Und doch gelingt’s ihm nicht, da es, soviel es strebt, Verhaftet an den Körpern klebt. Von Körpern strömt’s, die Körper macht es schön, Ein Körper hemmt’s auf seinem Gange; So, hoff’ ich, dauert es nicht lange, Und mit den Körpern wird’s zugrunde gehn,"



Leider konnte das Interview nicht zuende geführt werden, da unser Scholar Norm in seinem Monolog alleine lies und selbst das Weite suchte.





letzte Änderung 21-Mai-2007 22:00:14 MESZ von unknown.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.