Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Diskussion Erhohlung

Im neuen Regelwerk sind nach 8 Stunden durchgehendem Schlaf alle Wunden sowie der gesamte Schaden geheilt. Würden wir das auch so machen, wäre das ein großer Vorteil für die Kämpferdisziplinen, weil in einem fortlaufenden Quest gibt es kaum Möglichkeiten, den vielen Schaden zu heilen, den sie bekommen, da sie prinzipiell vorne stehen und den Schaden fangen. Allerdings ist diese „Superregeneration“ selbst mit der Magiebegründung unrealistisch und würde vor allem die Krieger zu mächtig machen. Deswegen mein Vorschlag: In einer Nacht (8 Std.) kann die Hälfte des Schadens geheilt werden sowie alle Wunden, natürlich für alle Disziplinen. Es ist dann Aufgabe des Spielleiters, aufzupassen, dass sich eine Gruppe nicht sagt: „Dann bleiben wir hier und rasten 2 Nächte lang.“

Kann ich gerade nicht nachvollziehen. Von welcher Edition redet ihr? Ich habe die 2. Edition und dachte, das wäre die aktuellste, und nach dieser Edition erhohlt man sich nur durch Erholungsproben, und um diese aufzufrischen muss man eine Nacht lang schlafen. -- Björn

Wenn diese "Superregeneration" den Kämpfer zu mächtig macht, dann ist das meiner Meinung nach die komplette Erholung der Wunden (denn diese bringen ja Abzüge), nicht die des kompletten Schadens. Deswegen fand ich die alte Regel eigentlich sehr ausgewogen - zusammen mit Erholungs- bzw. Heiltränken und diversen Fähigkeiten/Talenten. Allerdings finde ich diese "Superregenation" im neuen Grundbuch nicht, sondern nur, dass ein verletzter Charakter eine seiner Erholungsproben nach ausgeruhter Nacht ablegen muss (S. 235). Bin ich Frau Blindfisch?? -- Ivonne

Also Ivonne hat noch nie nen Krieger gespielt. Wenn Du eine Verwundungsschwelle von 120 hast, aber nach einem Kampf eine Woche lang Out-of-order bist, weil die Herren und Damen Magier und Schützen sich nicht in die erste Reihe stellen wollen - was auch nicht ihre Aufgabe ist - dann hemmt das einfach den Spielfluß. Ich rede hier auch als Master. Schwups, muß man extra einen Heilbrunnen oder sowas erfinden. Das ist nicht fluffig. Ich habe als Master sowas von nichts dagegen, wenn sich alle Spieler auf magische Weise rasch erholen. Das macht es für uns alle einfacher. -- Sebastian

Ich finde das aber auch zu krass, außerdem habe ich keine Ahnung, wo Fabian diese Regelung her hat. Ich habe gerade die 2. Edition studiert und noch nicht mal ansatzweise eine solche Möglichkeit entdeckt. Sowas gibt es einfach nicht, alles ist wie bisher, tatsächlich sogar noch eingeschränkter, aber lassen wir das! -- ChrisS

Ich glaube der Fabian ist ein wenig verwirrt :D woher hast du nur diese komischen regeln, die garnicht existieren und dann diskutiert werden!?! :) ontopic: bei uns kann man mit "überleben" (oder wahrnehmung) heilkräuter finden. dann kommt es auf das würfelergebnis drauf an wieviele portionen man findet. wenn man sie verwendet bekommt man +3 auf eine erholungsprobe.

Dazu muss ich zu meiner Verteidigung sagen, dass ich das Regelwerk als absoluter RPG-Neuling durchgelesen habe, deswegen schließe ich Fehler nicht aus^^. --Fabian

Grüsst Euch! Diskussion überflüssig da sich unser Neuling wohl ein wenig verlesen hat. Der Krieger ist bei uns immer der Gesündeste im übrigen. Ich meistere schon seit 5 Jahren und meine Monster scheissen drauf ob der Schütze in der zweiten Reihe stehen will. Meine NPC Adepten wissen auch das man Magier zuerst ausknipst. Von daher regeneriert der Krieger meist eh als erstes. Helden agieren deutlich intelligenter wenn sie halbtot sind (meine Beobachtung) Außerdem ist es lustig wenn den Helden im Kaer die Vorräte ausgehen und sie den Faktor Hunger zu spüren bekommen und eben auch mal verwundet den Weg freikämpfen müssen. Dann werden kleine Gegner wieder interessanter.

Meine Helden sind nun 10. Kreis und wenn man keine Massenschlachten oder einzigartige Gegner verwenden will muß man schon ziemlich in die Trickkiste greifen um da Krieger,Schütze,Scout,Elementarist und Dieb irgendwie aus der Reserve zu locken.

Salve, da bleib ich doch lieber bei der 1.st Edition. Wunden regenerieren erst, wenn alle Schadenspunkte verschwunden sind und dann kann man auch nur max. 1 Wunde pro Nacht regenerieren. Für jede Wunde muß auch eine Erholungsprobe aufgewendet werden. Wer es etwas schneller will, der kann ja zulassen, das in einer Nacht eben mehr Wunden regneriert werden, aber nur wenn er auch die dafür erforderlichen Erholungsproben spendiert. Aber das finde ich schon übertrieben. Wer unbedingt fix auf den Beinen sein will, der muß dafür auch bezahlen und zwar in Form von Heiltränken. --Elidis

Das sind auch die Regeln von der zweiten Edition -DariusSeraphim

Ich handhabe das auch regelkonform, wie Elidis schon schrieb. Die Idee mit dem Faktor, dass eine Erholungsprobe bei Verletzungen nach der Nacht genommen werden MUSS ist mir noch nicht eingefallen. Das werde ich in den nächsten Sitzungen mal einführen! --TheWho





letzte Änderung 21-Mai-2007 22:00:18 MESZ von unknown.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.