Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Diskussion Aufstieg

Wie handhabt ihr das? In meiner Gruppe muss jeder jedes Talent, welches er besitzt auch auf den neuen Rang bringen bevor er aufsteigen kann, im Grundbuch(erste ed.) ist das unklar ausgedrückt, allerdings finde ich die Regelung bisher recht gut, da sie das Aufsteigen verlangsamt. -- Clanngett

Also wenn ich dich richtig vertsehe müssen z.B. alle Talente auf Rang 2 sein, um in den zweiten Kreis aufzusteigen? Nun, ich handhabe das so wie es im Regelwerk steht ( bei Beispiel 2. Kreis waren es glaube ich 5 Talente auf 2), da man so etwas schneller aufsteigen kann und ich der Meinung bin, dass das spielen in höheren Kreisen mehr Spaß macht, da man höhere Aufgaben beweltigen kann. Aber natürlich sind auch die guten alten Erstkreisabenteuer auch immer wieder lustig ("beschützt die Karawane" oder "ihr seit in Kratas, weiß Gott warum"^^). Zumindest denke ich dass es in den höheren Kreisen, spätestens ab Kreis 5, schwer wird, einen Kreis zu steigen, andererseits gibt es den Spielern die Möglichkeit, mit ihren Talentsteigerungen zu taktieren. Manche wollen eher bestimmte Talente hoch haben, andere lieber schnell einen Kreis aufsteigen. Hm, wenn ich so drüber nachdenke... schwierig schwierig. Könnte da noch Seite über Seite drüber schreiben! Also in dem Punkt bin ich mit mir selbst ein wenig uneinig. -- Fabian

Tja der eigentliche Punkt ist, auf jeder neuen Stufe muss man ein Talent dazu nehmen und es gibt die mindestanzahl von Talenten, wenn aber jemand mehr hat dann muss er jedoch, zumindest bei uns,alle Talente die er hat auch auf den neuen Kreis bringen. Dadurch wird es natürlich schwerer diesen zu erreichen. Zum Beispiel ist es meinem Waffenschmied im Moment nicht möglich von Kreis 6 auf 7 zu kommen obwohl er noch 25000 LP hat, wäre unsere Regelung so wie Du sie siehst wäre es ihm sehr wohl möglich. Also insgesamt schwierig... -- Clanngett

Dadurch, dass man nur eine bestimmte Anzahl von Talenten auf die Stufe bringen muss, gibt es die Möglichkeit unterschiedlicherer Charaktere. Wenn alle jedes Talent auf die entsprechende Stufe steigern müssen, sehen doch die Adepten einer Disziplin ziemlich ähnlich aus, es gibt nicht viel Spielraum für Variationen. Solange die Vorbedingungen des Grundbuchs (z.B. 5 Talente auf Stufe 2 für den 2. Kreis) erfüllt sind, kann sich bei uns jeder selber aussuchen, ob er nur das erfüllt (Ziel: Schnell aufsteigen), lieber alle Talente auf diese Stufe bringt (langsamerer Aufstieg mit breit angelegtem Können) oder sich auf ein paar Spezialisiert und den Rest nur für den Aufstieg etwas nachzieht (ebenfalls langsames Aufsteigen mit wenigen, sehr guten Talenten). Sind jedenfalls die drei Arten zu steigern, die mir bisher begegnet sind. -- Skar

Ich finde das befolgen des Regelwerkes in diesem Fall auch angemessen, da jeder Spieler in der Lage ist, seinem Charakter die ihm angedachten Eigenschaften auch beim Aufstieg lassen zu können. Der aufschneidende T´Skrang-Schwertmeister versucht, so schnell wie möglich Kreis um Kreis zu steigen, während der lehrsame Magier um breites Können ringt und langsamer aufsteigt. Jeder so wie er mag.... -- ChrisS

Die Regelung im Grundbuch ist gar nicht so ungenau:
Die Tabelle erklärt

  • Wie viele Talente man insgesamt haben muss
  • Wie viele Talente aus einem bestimmten Kreis man haben muss (meistens eines aus dem aktuellen Kreis; Bsp: ich bin 4.Kreis und will in den 5. dann brauche ich mindestens ein Talent aus dem 4.Kreis)
  • Welchen Rang alle Talente des Charakters mindestens haben müssen (das ist eigentlich immer die Höhe des nächsten Kreises; Bsp: vom 4.Kreis zum 5. müssen meine Talente alle mindestens auf Rang 5 sein)
Somit ist festgelegt, dass man mindest ein Talent pro Kreis dazubekommt (stellt euch mal einen Kreis 15 Adepten mit nur 3 Talenten vor) und alle Talente wenigstens der Höhe des nächsten Kreises entsprechen.
Die Regelung verbietet ja nicht, dass man nun ein oder zwei Talente pro Kreis neu dazulernt. Auch ist es nicht verboten, die Talente höher zu steigern als die Mindestanforderung. Es reicht ja, wenn man nicht ganz so wichtige Talente auf dem Mindestmaß lässt und die häufiger benötigten etwas stärker erhöht.

Die Regelung im Regelwerk lautet, dass die Minimumtalente alle auf dem Minimumrang sein müssen, nicht alle. Oder um die engl. 1st Ed. zu zitieren: "According to the table below, each of a Third Circle character’s 7 minimum talents must be at least Rank 4 in order for that character to advance to Fourth Circle." -- Kurukku

In unserer Gruppe halten wir uns an die Regeln aus dem Buch. Das hat ausserdem den Vorteil, dass man seinem Charakter eine persönlichere Note verleihen kann, ohne dafür nur auf Fertigkeiten zurückgreifen zu müssen. -- Garath

Wir handhaben es so, wie es in den Regeln steht, was nach meiner Interpretation für die ersten Kreise hier schon ausreichend erläutert wurde... Erst auf höheren Kreisen ist die Regelung des Grundregelwerkes (1.Edition) sinnvoll, da man zum Beispiel, um in den siebten Kreis aufsteigen zu können, mindestens 10 Talente besitzen muss, jedoch nur 10 derer, die man wirklich auch besitzt, auf 7 haben muss, darunter eines aus Kreis 6 auf Rang 7. Das bedeutet, ein 11tes Talent, das ein Char hat, zB aus Kreis 2 auf Rang 7 sein kann, und dafür eines aus Kreis 1 oder 3 oder wasweißichwoher, auf welches der Spieler keinen Wert legt, eben nicht mitgesteigert werden muss... Alle Talente auf Rang "neuer Kreis" zu bringen würde verhindern, dass jemals irgendwer Kreis 15 erreicht (18 Talente als Mindestanzahl für Kreis 15, alle auf Rang 13 würden sich für diesen Char Kosten von ca 3 Millionen Legendenpunkten ergeben, für alle Talente auf Kreis 15, erhöhen diese sich auf lockere 8 Millionen Legendenpunnkte für die Aufstiegsvorraussetzungen...) es ist zwar ein wenig Verwirrend beschrieben, aber so habe ich es verstanden... -- Martin

Ja man kann ganz klar Talente vernachlässigen oder weglassen und muss nur die minimale Anzahl an Talenten im entsprechenden Rang haben. Es gibt z.B. die Ausrichtungen bei den Steppenreitern von Kämpfern und Tierfreunden. Dazu steht in den offiziellen Publikationen, dass die jeweilige Ausrichtung z.B. der Kämpfer seine anderen Talente "vernachlässigt" und sein Hauptaugenmerk auf den Kampf richtet. Dieses vernachlässigen ist halt nichts anderes, als die Grundfertigkeiten zu erlernen, es aber dann nicht weiter zu perfektionieren. -- MfG Dart Chemork





letzte Änderung 24-Feb-2008 08:51:57 MEZ von unknown.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.