Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Diskussion Artikel Münzen

Ich hab mal ne neue Seite aufgemacht. Scheint mir übersichtlicher.

Hi Hangol, gerne doch. Eine gute Arbeit soll auch entsprechend anerkannt werden ;) Da sieht man wieder zu was ein Studium alles gut ist^^ Von den throalischen Münzen und den theranischen hatte ich auch schon gelesen, mehr aber auch nie gefunden.
Ich bin den Text noch mal genau und sehr kritisch durchgegangen. Dabei sind mir folgende Dinge aufgefallen, die evt. zu einer Verbesserung beitragen, mindestens aber einige Fragen klären könnten:

1. Einleitung:

  • Du schreibst ung. "Auf dem Dorf werden kaum Münzen verwandt." In dem ED-Roman "Der magische Ring" wird dies sehr anders dargestellt. Hier reisen J'role und Garlthik Einauge bspw. und zahlen auf den Dörfern mit Münzen oder auch Edelsteinen. Ich wage zu bezweifeln, dass auf den Dörfern Münzen kaum genutzt werden.
  • Du schreibst, dass kaum Überschuss erzielt wird. Es muss doch aber mindestens soviel Überschuss erzielt werden, dass innerhalb des Dorfes gehandelt werden kann. Es gibt Schmiede, Tischler, Soldaten und viele mehr, die keine Nahrung anbauen und um diese zu versorgen benötigt es eines Überschusses. Zusätzlich erzielen Dörfer in Stadtnähe (das hast du allerdings erwähnt/angerissen) besonders hohe Überschüsse, da sie oftmals die Städte "ernähren", wie in dem "Handbuch für Entdeckungsreisende" beschrieben wird.

2. Geschichte:
  • Du schreibst "Diese Gemeinschaften lösten sich nach der Plage auch schnell wieder auf." Das wage ich zu bestreiten. Bspw. ist Urupa ein Zusammenschluss aus Kaers/Dörfern, die sich gerade nach der Plage zum Schutz zusammengetan haben. Der Roman "Der magische Ring" stellt ebenfalls dar, wie die Gemeinschaft aus dem Kaer kam und nun gemeinsam lebt.
  • Du hast die throalische Münze "Varulus" getauft. Eine schöne Idee, wenn auch ich nicht sicher bin, ob der bescheidende und weise Varulus III. dem zustimmen würde; ich denke hier an so etwas wie Selbstdarstellung. Natürlich könnte man mit dem Namen Varulus auch seine beiden Vorgänger und damit die Gründer des Reiches (wenn ich das richtig in Erinnerung habe) meinen und dann wäre das schon wieder sehr gut denkbar.

3. Throal:
  • Du schreibst, dass die throalischen Münzen in Anlehnung an die theranischen entstanden sind. Das ist in meinen Augen nicht möglich, denn immerhin ist Throal gut 600 Jahre älter als Theran. Throal ist von Anfang an zu zivilisiert gewesen, als dass sie nicht schon vor der Plage eigene Münzen genutzt hätten. Hier sehe ich tatsächlich Änderungsbedarf.

4. Travar und Urupa:
  • Ich bin mir nicht mehr sicher, aber gelten diese beiden Städte nicht auch als Verbündete Throals? Oder herrscht hier eher ein gewisser Machtkampf vor?
  • Es gibt ein neueres Quellenbuch über Travar, dass ich aktuell noch nicht habe. Vielleicht sind da Infos über Travar drin.

5. Iopos:
  • Zur Betrachtung der Position Iopos ist wichtig zu wissen, zu welchem Zeitpunkt dieses Dokument geschrieben sein soll: Vor oder nach der Handlung vom Kampagnen-Buch "Vorboten des Krieges"? Denn nach Vorboten des Krieges hat Iopos ja eine relativ feindliche Stellung eingenommen, davor ist sie nur unabhängig und ablehnend.

6. K'tenshin:
  • Die selbe Frage stellt sich mit noch größerer Wichtigkeit für das Haus K'tenshin. Vor "Vorboten des Krieges" vermutet man nur einen Bund mit Thera, doch danach ist diese offensichtlich. K'tenshin stellt sich hier ja offen gegen den Rest von Barsaive, bzw. jene, die gegen Theran sind. Dies ist wichtig und sollte berücksichtigt werden.

7. Wyrmwald:
  • Throaliten würden wohl eher vom Blutwald reden, da der Wyrmwald mit der Plage untergegangen ist.
  • Ich frage mich tatsächlich wie innerhalb des Blutwaldes gezahlt wird. Viel interessanter wäre jedoch zu wissen, wie es vor der Plage war, denn damals war der Wyrmwald der Herrschersitz der Elfenkönigin, die über unendlich viele und mächtige Reiche gebot. Gab es damals so etwas wie Münzen? Und wenn es das Silberblatt gab, reichte es aus, um damit im gesamten "Elfenreich" zu zahlen?

8. Andere Orte:
  • Du bist nicht auf die Handelsstädte Jerris und Parlainth-Haven eingegangen und erwähnst sie auch weiter unten nicht. Dabei spielen sie allerdings keine geringe Rolle in der jüngeren Geschichte Barsaives. Über Parlainth-Haven könnte evt. etwas in der Parlainth-Box stehen, die ich jedoch nicht so genau kenne.
  • Sollte der Text nach "Vorboten des Krieges" geschrieben worden sein, so müsste man auch das neue Orkkönigreich Cara Fadh mit einbeziehen.

9. Elementarmünzen:
  • Ich finde die Ausführung etwas kurz, da die Bedeutung der Elementarmünzen in Barsaive und besonders des magischen Metalls Orichalkum enorm ist.
  • Ich würde evt. noch mal im Grundbuch (Kapitel Abenteuer in Earthdawn) nachgucken, dort ist eine Auflistung der Wertigkeiten und evt. auch noch eine detailliertere Beschreibung.
  • Es wäre denke ich von gewisser Wichtigkeit, wenn man noch auf die magischen Eigenschaften dieser Münzen eingeht. Orichalkum bspw. wird ja benötigt um andere Elementare abzubauen, etc.

10. Liste:
  • Theranische Münzen: Würde ich nicht an oberste Stelle setzen, da dies ein throalischer Text ist.
  • Theranische Münzen müssten in Urupa, Travar, Kratas, Jerris, Haven, Cara Fadh, etc. entweder gar nicht oder zumindest unter Vorbehalt eines Kursverlustes angenommen werden. Immerhin stehen diese alle offen gegen Thera, so ist Thera bspw. durch Garlthik Einauge aus Kratas vertrieben worden.
  • Darranis: Was ist das? Wo liegt es?
  • Throalische Münzen: Müssten sie nicht auch in Travar, Urupa, Haven und Jerris und evt. auch Kratas oder gar Cara Fadh als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt sein? Oder ist die Abhängigkeit nicht so groß?
  • Throalische Münzen: Sie werden in Iopos nicht akzeptiert. Ist dies nicht (selbst nach "Vorboten des Krieges") etwas zu direkt? Denn schließlich versuchen die Denairastas das ganze eher hinten rum zu arrangieren.
  • Kartharos: Was ist das? Wo liegt es?

Verstehe mich bitte nicht falsch, ich finde deine Ausarbeitung sehr gut, nur hoffe ich mit diesen Anregungen das ganze entweder noch voranzubringen oder Unklarheiten zu beseitigen ;)
Beste Grüße, Jonas.


Hey Jonas, danke erstmal für die Anmerkungen. Allgemein muss ich dazu sagen, dass ich das geschrieben habe ohne groß auf andere Quellenbücher zurückzugreifen (da ich sie nicht besitze). Bei der Vielzahl an vorhandenen Büchern kann es daher schon vorkommen, dass sich da hier und da was widerspricht. Vorboten des Krieges etc. kenn ich gar nicht. Also lass uns annehmen, dass es davor geschrieben ist.

im einzelnen:
zu 1.: Zu dem Roman kann ich nix sagen, kenn ich nicht. Aber natürlich wird auch ein Dorfbewohner Währung annehmen, es findet dort nur kein großer Handel statt. Ein Dorf, dass über diverse Handwerker und sogar Soldaten verfügt ist denke ich schon eine Stadt, man darf da nicht von unserem modernen Städtebild ausgehen. Dorf heißt für mich 10 Häuser und fast nur Bauern. Natürlich wird es eine Schmied und einen Müller geben, aber die müssen ja nicht unbedingt von Münzen bezahlt werden. Und mit Überschuss meine ich etwas, mit dem es sich lohnt in großem Stil zuhandeln.
zu 2.: Was sich auflöste waren kommunistisch angehauchte Gemeinschaften, in denen die Währung abgeschafft war. Evt. muss ich das ändern, wenn das nicht klar hervor geht. Ich kenn den Charakter von König Varulus nicht. Das kannst du gerne abändern, so dass es passt.
zu 3.: Hmm, ja, das stimmt. Das war mein Versuch zu erklären, warum, die beiden Münzen gleich viel wert sind. Wobei ja nicht gesagt ist, dass Throal vorher keine eigenen Münzen hatte, schließlich hatten ja die Theraner das vielfältige Münzwesen zentralisiert. Aber man könnte das auch umschreiben und sagen, dass die Theraner das Throalische System übernommen haben (ist das wahrscheinlich?).
zu 4.: Weder noch. Travar und Urupa sind unabhängige Handelsstädte. Klar, sie sind mit Throal gegen Thera verbündet und Teil des Freihandelsabkommens, aber ich denke, dass sie sich deshalb in Münzangelegenheiten nichts reinreden lassen. Nun gut, dass könnte man sicherlich auch von Darranis und den T'skranghäusern sagen. Aber mir schienen die immer etwas enger verknüpft mit Throal.
zu 5.: aber ja in jedem Fall auf ihr eigenes Münzwesen pochend -ich seh hier keinen widerspruch
zu 6.: wie oben schon erwähnt. vorboten des Krieges kenn ich nicht - in dem Fall ist klar, dass K'tenshin eine noch krassere Rolle einnimmt
zu 7.: soweit ich mich erinnere steht im Blutwald Buch, dass eigentlich niemand davon weiß, dass der Wald umbenannt wurde.
über die Elfen lässt sich sicherlich viel spekulieren. Ich weiß nicht ob sie wirklich viel übrig haben für schnöden mammon.
zu 8.: stimmt, aber das liegt wohl daran, dass die bei uns in der Gruppe bisher keine Rolle spielten. Feel free to add in Bezug auf diese Leerstellen.
zu 9.: über elementarmünzen ließe sich sicherlich ein ganzes eigenes Kapitel schreiben. Da es hier in diesem Artikel ja eigentlich um Zahlungsmittel geht fallen die anderen Bedeutungen sicherlich etwas unter den Tisch.
zu 10.: Stimmt, Throal müsste oben stehn, aber dann wiederum ist die Liste eigentlich als Spielinfozusatz vom Rest des Textes abgekoppelt und daher ist es vielleicht nicht so gravierend. Diebe und Händler mögen zwar politische Agendas haben, aber Geld ist immernoch Geld. Darranis ist eigentlich nicht erwähnenswert an dieser Stelle, kein plan warum ich es damals dazugepackt hab. Letztendlich wird wahrscheinlich jeder die Münze annehmen, aber ich glaube schon, dass die Städte an sich unabhängig sind und daher das Geld nicht zwingen gesetzlich verankern würden. Ich denke, dass die Denairastas trotzdem auf höfliche Art insistieren werden, dass man doch bitte nicht ihren Markt mit billigem Metal verunreinige. Karthoras ist ein anderes fan projekt, dass ich hier einfach mal mit aufgegriffen habe.
Ich werd bei Gelegenheit mal versuchen den Artikel etwas zu überarbeiten. Zurzeit muss ich aber erstmal meine Ba-Arbeit fertig kriegen und dann arbeite ich gerade an einer Ausarbeitung über Wunschmagie. Du kannst gerne hier und da deinen eigenen Kram hinzufügen/ bestehendes abändern. Is ja schließlich ne Wiki. Ich meld mich dann schon, wenns mir nich passt ;-)
-- liebe Grüße, Hangol

Hi Hangol,
viel Erfolg bei der Bachelor-Arbeit ;) Nur als kurze Notiz: Hab alles gelesen, melde mich später/die Tage mal dazu, wenn Zeit ist. Evt. kann ich mich dann auch einige Bücher genauer beziehen, habe fast alle in meinem Sortiment ;)
Beste Grüße, Jonas

Hi, mich würde die Quelle für die Angaben interessieren. Zum Beispiel bei den throalischen Münzen fiel mir gleich auf, dass ihre Beschreibung (abgesehen davon, dass sie sechseckig sind) komplett der offiziellen Beschreibung in "Throal - das Zwergenkönigreich" widerspricht. Hier sind Vorder- und Rückseite klar beschrieben und ebenfalls das Gewicht und die Namen angegeben. Wurde dies später verändert, ist dies eine Veränderung zur genutzten Quelle oder Kreativität des Autors?
Lieben Gruß, Peter


Hi,
Die hier beschriebenen Münzen sind frei der Kreativität des Autors entsprungen. Auch ich habe beim erneuten Durchlesen des Quellenbuches "Throal - das Zwergenkönigreich" bemerkt, dass sich Hangol hier ziemlich weit von der offiziellen Version entfernt hat.
Kurz gesagt: Im Throalbuch wird beschrieben, wie die Münzen aussehen, wie sie heißen und auch, dass sie offensichtlich die einzigen offiziellen Münzen in Barsaive sind, da Throal im Zuge der barsaivischen Geschichte den Handel bestimmte und dadurch ein gemeinsames Münzsystem notwendig war. Die Münzprägung ist zwar teuer, doch lohnt es sich für Throal, da dadurch die Händler profitieren. Genauere Informationen auf Seite 43 im Quellenbuch "Throal - Das Zwergenkönigreich".
Grüße, Jonas



Lieber Peter, lieber Jonas,
dass meine Ausführungen dem Quellenbuch Throal widersprechen hab ich während des Verfassens nicht gewusst. Letztlicht ist das natürlich nicht weiter schlimm. Es steht ja jedem frei zu wählen, welche Version einem besser gefällt und die man nutzen möchte. Aber danke für die Anmerkung.
Liebe Grüße,
Johann aka Hangol





letzte Änderung 29-Aug-2011 16:58:44 MESZ von Hangol.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.