Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Ascador

Autor: Neymand-van-Travar


D

ie Niederwelt Ascador besteht lediglich aus einem großen, steilen Berg. Ein Weg führt geschwungen den Berg hinauf zu einem großen Anwesen. Ascador ist eine Niederwelt, die von Questoren der Passion Dis erschaffen worden ist. Der Himmel ist immer mit schwarzen Wolken behängt, nie ist die Sonne zu sehen. Eine unglückliche Seele die sich in diese Welt verirrt findet sich gefesselt in einem großen Gespann wieder, an dem allerlei Namensgeber gekettet einen riesigen Karren die geschwungene Straße hinaufziehen. Der Karren ist überhäuft mit Büchern die allerlei Wissen beinhalten, aber aufgrund der seltsamen Magie dieser Niederwelt nie das Anwesen auf der Spitze des Berges erreichen werden. Das Gespann besteht aus über 100 Plätzen an denen diejenigen die sich in diese Welt verirren gekettet werden. Die Questoren Dis wandeln als einzige frei in dieser Welt und erfreuen sich an der unendlichen Arbeit ihrer Sklaven.

SPIELLEITERINFORMATIONEN:

Ascador verkörpert sämtliche Ideale der Passion Dis. Die Geketteten werden zu einer unendlichen, sinnlosen Arbeit gezwungen an der sich Dis ergötzt. Um ihren körperlichen Qualen noch eins drauf zu setzen, fragen die Aufpasser immer wieder höflich wie es den Sklaven geht. Diejenigen, welche neu in dem ewigen Gespann stehen, werden sich beschweren, Dis verfluchen und Gebete an ihre eigene Passion schicken. Egal wie die Befragten auch reagieren, die Aufpasser bleiben stets höflich, sogar hilfsbereit. Wenn ein Sklave verlangt freigelassen zu werden versichern die Aufpasser das er ganz freiwillig diese Arbeit ausführt und nur ein Unterlassungsformular unterzeichnen muss um seine Arbeit zu kündigen. Willigt der Sklave ein, so gibt ihm der Aufpasser ein Vertrag mit 400 Fragen die der Sklave beantworten muss, und abschließend eine Einwilligung die er zur Freilassung verfassen muss. Die Fragen beinhalten alle Themen von wie gefällt ihnen ihre Arbeit über welche Augenfarbe haben sie bis hin zu Fragen über Persönlichkeitszüge. Der Sklave muss diesen Bogen während er an den Schultern ins Gespann eingekettet ist und den schweren Karren ziehen muss beantworten, was an Mühseligkeit nicht zu übertreffen ist. Schafft es ein Sklave den Bogen auszufüllen, so befragen ihn die Aufpasser wie er auf die Fragen geantwortet hat. Leider stellen sie ihm selbst nicht die Frage sondern fragen beispielsweise nur: "Wie haben sie auf Frage Nummer 137 geantwortet." Das ganze wird 10 mal wiederholt. Schafft der Sklave es der Befragung stand zu halten, was unmöglich ist da er sich niemals die Nummer aller Fragen und Antworten merken kann, so wird er nach Barsaive zurückgeschickt. Aber passiert ist dies noch nicht. Die Aufpasser erfreuen sich an der sinnlosen Bürokratie dieses Vertrages, und brechen den Geist der Sklaven auf Dauer, bis von ihnen nur noch Wahnsinn überbleibt.

Klingt nach der perfekten Welt für Disanhänger. Es stellt sich mir aber dennoch die Frage, welchen realistischen Weg du dir überlegt hast, wenn mal ein Spieler dort hingelangt? --Belenus

In meinem Earthdawn Universum gibt es keinen direkten Ein oder Ausgang nach Ascador den man einfach betreten kann. Wenn ein Namensgeber den Zorn Dis in überragendem Maßen auf sich zieht, so kann es sein das ein Todesbote den Armen Kerl nach Ascador schleppt. Wenn jemand diese Niederwelt gerne in einem ED Abenteuer benutzen möchte kann er gerne frei die Welt verändern, Ascador soll ja nur als Anregung dienen. --Neymand

Ich muss da irgendwie an das Haus, das Irre macht aus Asterix erobert Rom denken.
--THEINFERNALVerjigorm

PASSIERSCHEIN A38 BITTE





letzte Änderung 10-Jun-2015 20:31:52 MESZ von 127.0.0.1.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.