Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
4. Edition

Autor: Atera


Guten Tag zusammen,

Ich wollte mal fragen was ihr denn so bis jetzt von der 4. Edition haltet ? --Atera

Och, ich bin bisher eigtl ziemlich zufrieden: Mag sowohl das neue System mit den Erfolgen, das neue Karmahandling, als auch die neue Talentverteilung bei den Disziplinen. Wenn jetzt noch das Spielleiterbuch mit den Kreaturen kommt, welche ja jetzt auch nach dem Erfolgsprinzip funktionieren, glaube ich, dass das ganze noch deutlich stimmiger wird. Und alte Abenteuer nach den neuen Regeln zu verwenden ist auch alles andere als schwierig. --Tim

Ich finde die Einführung der Talentoption sehr gut. Dadurch kann man seiner Disziplin in gewissen Bandbreiten seinen eigenen Schliff geben. Ein Kundschafter kann so sowohl zum Waldläufer als auch zum Assassinen oder Kopfgeldjäger werden. Und endlich hat der Krieger den Schildschlag. Zu welcher Diz passt das Talent besser als zum Krieger? Also, wenn man den Krieger eher devensiv spielt... :-)--Keili


"Hallo zusammen, ich leite seid Jahren die 2. Edition - leider nur alle paar Monate. Jetzt bin auf die 4. Edition aufmerksam geworden und hab mir auch das Spielerhandbuch zugelegt. Von den Neuerungen im Vergleich zur 2. Edition bin ich eigentlich recht angetan. Vor allem von der Idee mit den optionalen Talenten im die Disziplinen persönlicher ausgestalten zu können. Wenn ich mir aber die Talente in den Disziplinen anschaue fällt mir auf, dass beispielsweise beim Krieger und beim Schwertmeister viele der Talente gleich sind. So findet sich z.B beim Krieger jetzt auch das Talent "Manöver" was früher quasi das markante Talent des Schwertmeisters war. Den Schmetterschlag gibt es beim Krieger jetzt nicht mehr - auch ein Markenzeichen dieser Disziplin in der 2. Edition. Unterm Strich habe ich ein wenig den Eindruck / die Befürchtung dass die Spieler jetzt zwar freier sind in der Ausgestaltung ihres Charakters, im Gegenzug aber die Disziplinen sich von den Talenten her nicht mehr so richtig von einander unterscheiden. Wie sind diesbezüglich die Erfahrungen hier im Forum?"--Telourian


Heyho. Tatsächlich habe ich bisher weder einen Krieger noch einen Schwertmeister selber gespielt, sei es die 2. oder 4. Edition. Jedoch habe ich beides in meinen Gruppen vertreten und kann dir versichern, dass sich diese immernoch ziemlich unterschiedlich anfühlen. Der Schwertmeister hat weiterhin viele soziale Talente, die dem Krieger gänzlich fehlen. Der für mich primäre Unterschied zwischen den beiden. Der Krieger hat jetzt Hammerschlag statt Schmetterschlag. Ein deutlich stärkeres Talent, da es keine höhere Position durch z.B. 2 Runden Luftgleiten benötigt. Dazu kam ebenfalls der Wasserfallschlag, der ausschließlich dem Krieger vorbehalten ist und die Gegner gut am Boden hält. Soweit ich weiß hat der Schwertmeister auch keinerlei "Häute", sprich Holz-, Erd- und Ätherhaut, ein ziemlich starker kämpferischer Pluspunkt.
Bei Zaubern kommt man dann doch eher durcheinander, wenn man vorher die 2. Edition spielte. Viele Zauber haben den Besitzer gewechselt, weil man der Ansicht war, dass doch eine andere Disziplin besser dazu passte. Es sind auch einige beliebte Zauber rausgeflogen, dafür kamen aber auch einige schöne neue dazu.
--Belenus


Danke für Deine Einschätzung. Ich werde es bei der nächsten Spielrunde einfach mal ausprobieren. Die Charaktere auf die 4. Edition umbauen und einen Abend lang damit spielen. Bin gespannt auf die Rückmeldung aus der Gruppe.... --Telourian


Hier auch noch mal eine Zusammenfassung, was sich zwischen den Editionen geändert hat und was man beim Konvertieren bedenken sollte. --Belenus





letzte Änderung 14-Mär-2020 09:49:45 MEZ von Belenus.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.