Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Diskussion Schwanzattacke Als Zweitwaffe

Hallo, dass ist uns gestern beim spielen aufgefallen. Ein T'skrang, welcher Disziplin auch immer, kann mit seinem Schwanz angreifen. Dabei geht Treffen auf Geschicklichkeit und Schaden auf Stärke +3 Stufen.

Wie ist es nun aber, wenn der T'skrang in der Runde gleichzeitig mit dem Schwert angreifen will?

Im Regelbuch, steht nichts davon ob Schwanzattacke als Aktion gillt, bzw. man nebenbei noch andere Angriffe durchführen oder z.B. auch Fäden weben kann.

Als Aktion würde ich es zählen, aber wie stehts mit dem Talent Zweitwaffe? Könnte man die Schwanzattacke als Zweitwaffe sehen? Also benötigt man dafür Talent/ Fertigkeit? Gibts dann auch ne Drittwaffe? Bekommt der T'skrang einfach nur Überanstrengungsschaden, wenn er neben bei etwas anderes macht?

Wie seht ihr das?

Seid dem Bakshevaskampf von deiner Elfin und der T'skrang Schweretmeisterin habe ich darüber auch nachgedacht. Die T'skrang haben dadurch einen enormen Vorteil, wenn es wirklich so sein sollte, dass sie unabhängig, was sie in dieser Runde noch machen auch noch die Schwanzattacke durchführen. Man könnte sagen, na und, windlinge können ja auch fliegen und in den astralraum gucken. Dennoch ist es fragwürdigob ob jeder T'skrang in der Lage ist dieses Manöver, welches schon einiges an Geschicklichkeit abverlangt, zu unternehmen und sich gleichzeitig auf etwas anderes zu konzentrieren. Also würde ich mich generell gegen ein einfaches, "die können das weil sie es eben können" aussprechen. Ich tendiere da momentan in Richtung entweder eines Geschicklichkeitsabzugs oder des von dir erwähnten Überanstrengungsschadens. Das mit der Zweitwaffe ist ne gute überlegung, aber wie du richtig erwähnt hast wäre es dann kompliziert den Fall abzudecken in dem ein T'skrang mit 2 Waffen + Schwanz kämpft, was meiner meinung nach auf jeden fall möglich sein sollte. Und dass die T'skrang einen gewissen Nachteil erhalten würden, in dem sie zusätzlich zum Talent/Fertigkeit Zweitwaffe auch noch ein ähnliches für die Drittwaffe erlernen müssen, fänd ich unfair.

Hmm, grad ist mir noch 'ne Idee gekommen. Man könnte einfach jedem T'skrang von Anfang an die Fertigkeit Schwanzattacke richtiggehend mit stufe und wert eintragen, wobei es einen Geschicklichkeitsabzug von 2-3 Stufen gibt, wenn er es zusätzlich zu einer anderen Aktion einsetzt. Damit hat jeder T'skrang die Chance durch Trainig seine Schwanzattacke zu einer mächtigen Zweit/Drittwaffe zu gestalten. -- Hangol

Das ist ne gute Idee, Hangol... wir haben das atm so gelöst, dass Schwanzattacke wie Nachtreten funktioniert... allerdings wäre deine variante glaubich realistischer... würde sogar soweit gehen, tskrang diesen ohne GE-Abzug zu geben -- Martin

Dazu gibt es eine klare Regel in Die Völker Earthdawns 1:
T'skrang können ihren Schwanz als Waffe benutzen. Dazu verwenden sie das Talent Waffenloser Kampf und für den Schaden Stärke + 3 Stufen.
Wenn ein T'skrang die Schwanzattacke als zusätzlichen Angriff einsetzt, bekommt er auf alle Handlungen in dieser Runde einen Abzug von 2 Stufen, auch auf Schwanzattacke. Hier weiß ich allerdings nicht, ob das auch für den Schaden gilt, würde aber sagen, das Schaden auswürfeln keine Handlung ist.
Wenn der Character Zweiter Angriff hat, kann er ohne Abzüge mit dem Schwanz als Zweiter Angriff würfeln. Es wird also mit dem Talent ZA gewürfelt und nicht wie sonst mit Waffenloser Kampf. Es können Waffen der Größe 1 und 2 an dem Schwanz befestigt werden. Der Schaden ist hierbei Stärke + 3 + Waffe.
Schwanzwaffen können auch dazu benutzt werden, die Körperliche Widerstandskraft zu erhöhen. Man kann die KWSK um bis zu 3 erhöhen, bekommt aber für jeden Punkt höhere KWSK einen Punkt Abzug auf alle anderen Stufen. Stufen klingt hierbei so, als würde der Abzug dann auch auf Schaden gelten.
Schwanzwaffen können nicht für Talente wie z.B. Entwaffnen oder Riposte eingesetzt werden. Alle Aktionen mit dem Schwanz müssen, wie alle anderen Aktionen auch, am Beginn der Kampfrunde angekündigt werden. Ralf

Danke Ralf, kannst du mir noch die Seitenzahl geben, damit ich das den anderen gleich zeigen kann? --Manuel

Völker 1, Seite 121 und 122. Ralf

Hi, ich spiele selber viele viele Jahre einen T'skrang Steppenreiter, wir haben das immer über Nachtreten geregelt. Also ich kann entweder als Hauptangriff meinen Schwanz benutzen, wofür ich dann Waffenloser Kampf (Fertigkeit) verwende, oder ich greife mit meiner Waffe an, und wenn ich einen erfolgreichen Angriff gewürfelt habe, dann kann ich noch mit meinem Schwanz Nachtreten (Fertigkeit). Der Vorteil ist im Prinzip nicht, einen Zusätzlichen Angriff zu erhalten, sondern den Schwanz als Waffe zu sehen, mit dem man mächtig zuprügeln kann. Bei einem T’skrang Char der Zweiter Angriff beherrscht, würde ich doch nur in den seltensten Fällen mit meinem Schwanz angreifen, wenn ich doch einfach noch mal mit meiner Hauptwaffe zuschlagen kann. Dann doch lieber ein paar Punkte in Nachtreten investieren und keine Abzüge bekommen. -- MfG Dart Chemork

Was hat das bitte mit zweiter angriff zu tun? ein elf mit nur einer einhand waffe kann damit auch zwei mal zuschlagen!Wenn man als T'skrang 2 schwerter führt und die Talente/fertigkeiten Zweiter Angriff und Zweitwaffe besitzt hat man + schwanz insgesamt 4 angriffe.Diese werden so gehandhabt: 1 Angriff Nahkampfwaffen,2 Angriff zweitwaffe,3 Angriff zweiter Angriff mit waffe 1 und schwanz Waffenloser kampf,wenn man waffenloser kampf nicht hat ist die schwanzattacke später ziemlich wirkungslos,deswegen können T'skrang ihre schwanzattacke immer zusätzlich durchführen ,OHNE Aktion steht auch wie gesagt in den Regeln--Asante

Du kannst das nicht alles kombinieren, les mal das Regelwerk... -- Fabian

Hi, also in den Regeln von Zweiter Angriff steht explizit drin, dass er nicht in Runden eingesetzt werden kann, in denen man durch ein anderes Talent einen zusätzlichen Angriff erhält. Das würde den Einsatz von Zweiter Angriff und Zweitwaffe zumindest nach unserer Auslegung nicht in der selben Runde zulassen. Somit kann man vielleicht noch seine freie Schwanzattacke mit den entsprechenden Abzügen durchführen und kommt dann auf 3 Angriffe mit dem T'skrang Schwertmeister. Ich wollte auch nur sagen, das ich, wenn ich einen T'skrang mit diesem Talent spiele (mit Bezug auf Manuel), ich nicht meinen Zweiten Angriff für meinen Schwanz benutzen würde, sondern das ich dann wieder meine Haupwaffe nehme, denn sie wird sicherlich mehr Schaden machen als mein KK+3. -- MfG Dart Chemork

Asante, sorry aber das klingt ja sehr nach Powergaming - Regelauslegung wie es gefällt. Was spielst du? Einen Drachen? Eigentlich sollte so einem die Würfel aus der Hand genommen werden;-) 2. Edition, Seite 129: Zweiter Angriff: ".... Das Talent zweiter Angriff kann nicht in einer Runde zusammen mit einem anderen Talent eingesetzt werden, das dem Charakter einen zusätzlichen Angriff ermöglicht, also zum Beispiel Schwungvoller Angriff oder Zweitwaffe. ..." So Asante, denke du musst deine Gruppe mal über über eine chronische Talentkrise aufklären, die schon mal den Ausschluss deines ach so geliebten 4. Angriffes beinhaltet. Bleiben noch 1. Angriff, 2. Angriff ODER Zweitwaffe und die Schwanzattacke. Die Schwanzattacke mit der Fertigkeit Nachtreten auszulegen ist wohl die unkomplizierteste Regelung und wird seit Jahren in meiner Gruppe praktiziert. Ohne die Fertigkeit Nachtreten würde ich mich an die Regeln, wie in Völker 1 beschrieben halten. Gruß, Tephias

Ok stimmt habs nochmal nachgelesen,ich hab sowieso nen 2händer da macht das nichts habe nie zwei schwerter gehabt und auch sonst keiner in der Gruppe,liegt wahrscheinlich daran.Das zweiter angriff einen weiteren angriff sonstwie ausschliesst hab ich vergessen sorry.-Asante

Auch wenn es schon 2 Jahre alt ist ergänze ich mal trotzdem zum 4. bzw. 5. Angriff.

Es ist dir möglich mittels Lufttanz, Zweite Waffe, Nachtreten und Schwanzangriff sogar auf 5 Attacken zu kommen. Du sagst für diese Runde einen Schwanzangriff an, gefolgt vom Normalen Angriff, Zweitwaffe, Nachtreten (weil du schneller bist) und Lufttanz (weil du mehr als Doppelt so schnell bist). Alle Stufen sinken hierbei um 2, was aber in höheren Kreise nicht mehr soo viel ausmacht. Aber damit kommen wir auf besagte 5 Angriffe: Schwanzangriff, Normaler Angriff, Zweitwaffe, Nachtreten, Lufttanz. Und das alles Regelkonform! Und dann stelle man sich Schwungvoller Angriff vor, gepaart mit Magier und Elementaristen Zaubern, die nochmal zusätzliche Angriffe geben...

Genauso lässt sicher aber auch die KWS steigern. Schwanz"verteidigung" für 3 Stufen, Verteidigungshaltung 3 Stufen und "Zurückweichen" über Nahkampfwaffen-Talent(1 pro zurückgewichenem Schritt, max. Rang Meter). Auf Kreis 1 sind wir dann bei einem Bonus von 8(bei Nahkampfwaffen 2) auf die KW. -- Elo





letzte Änderung 05-Jun-2013 17:52:26 MESZ von 79.199.194.92.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.