Anmeldung



- search -
Edit...

JSPWiki v2.2.28
 
Diskussion Münzen

Autor: Hangol


Ja, dieser Mantel kostet dann 30 Kupfermünzen.
Ok, dann geb ich dir 2 Silberstücke und 10 Kupfer.

Diese oder eine ähnliche Situation kennt jeder Earthdawnspieler. Eine ganz einfache Transaktion auf Grundlage des Barsaivchen Währungssystems. Doch als ich mir neulich einmal Gedanken darüber machte, fiel mir auf wie ungeheuer seltsam das ist. Natürlich sind wir heut zu Tage an standardisierte Zahlungsmittel gewöhnt, aber wie wahrscheinlich ist das eigentlich in Barsaive? Wer stellt denn eigentlich das Geld her? Wie entstand diese Währungsunion? Wer garantiert, dass ich überall in Barsaive die selben Wechselkurse für Kupfer, Gold und Silber vorfinde? Daher hier einige Überlegungen dazu.

Es ist wahrscheinlich anzunehmen, dass die Theraner nach der Unterwerfung Barsaives vor der Plage, aus Gründen der Verwaltung, eine Einheitliche Währung eingeführt haben. Dies würde natürlich ersteinmal nur für alle tatsächlich von den Theranern kontrollierten Gebiete gelten. Sprich, es ist anzunehmen, dass Iopos und das Elfenkönigreich schon aus politischen Gründen die Münzhoheit von Thera nicht anerkannten, denn die Münze ist natürlich ein bedeutendes politisches Mittel!

Setzen wir einmal die von Thera eingeführte Münzhoheit voraus und schauen nun auf die Zeit nach der Plage.
Münzen kann nur schlagen, wer die Metalle dafür besitzt. Da fallen mir spontan ersteinmal nur Throal, Thera, und Iopos ein (inwiefern die T'skrang des Aropagoi Syrtis Bergbau betreiben um Münzmetalle zu bergen bleibt zu erwägen). Ich würde annehmen, dass Throal Münzen schlägt, die zwar auf der alten Theranischen Münze basieren, aber natürlich nun die Insignien des Zwergenkönigs darstellen. Dieses Geld wird nun in weiten Teilen Barsaives Geltung haben, vor allem in den mit Throal verbündeten Regionen (Syrtis, V'Strimon, evtl. Urupa), während aus politischen Gründen das Theranische Geld (zumindest in Throal selber) nicht mehr angenommen wird (höchstens wenn man es einschmelzen lässt und dann mit dem Silberwert selber bezahlt - was natürlich Throal nur lieb sein kann, da ja dadurch Thera Rohstoffe verloren gehen). Gleichzeitig spielt aber in anderen Regionen (Vivane, K'tenshin, ...) das theranische Geld noch immer eine große Rolle, da diese weder die Oberherrschaft Throals voll annerkennen, noch eigene Metallvorräte haben, bzw. noch unter direkter theranischer Kontrolle stehen. In letzteren Gebieten wird wohl wiederum das throalische Geld nicht anerkannt.

Dann gibt es möglicherweise auch einige Herrschaftsgebiete, die das fehlende Metall roh einkaufen um dann selber eigene Münzen zu schlagen. Das könnte ich mir gut für den Wyrmwald vorstellen. Wahrscheinlich wird auch hier der selbe Münzfuß verwendet um den Handel zu erleichtern. Das muss aber auch nicht sein - sprich, die Münzen könnten größer, kleiner, schwerer, leichter sein oder in einem anderen Wechselverhältnis zu einander stehen. Vielleicht hat der Wyrmwald ja auch noch eine ganz andere Währungsform - Tierkrallen, oder eine bestimmte Sorte Blatt.

Diese Verschiedenheit des Geldes könnte ich mir z.B. für Iopos gut vorstellen. Dort werden vielleicht viel mehr Silber- und Goldmünzen geprägt, die auch noch mehr wert sind als die jeweilige throallisch/theranische Münze.

Es gibt natürlich auch Städte (Kratas zum Beispiel, oder Handelsstädte wie Travar), die verschiedene Währungen annehmen, als Reisender muss man in solchen Regionen dann besonders aufpassen, wenns ums Geschäfft geht.

Und natürlich muss man auch die Münzfälschung erwähnen. Manch einer schafft sich einen Vorteil in dem er wertverminderte Münzen in den Umlauf bringt. Ein normaler Bewohner Barsaives bemerkt den Unterschied gar nicht, aber wenn er auf einmal an einen Händler gerät, der genau nachprüft ...


Ich versuch mal so meine Idee in einer Tabelle darzustellen. Für die Wertangabe setze ich jetzt mal alles ins Verhältnis zu einem throalischen Kupferstück (nennen wir es 1 Varulus)

Nahme der MünzeMünzherrMaterialWertgesetzliches Zahlungsmittel in [3]keine Annahme in
1 ZehnteltheranerTheraKupfer1Thera und allen direkt dominierten GebieteThroal, V'strimon, Syrtis, Iopos, Ishkarat, Wyrmwald
1 TheranerTheraSilber10Thera und allen direkt dominierten GebieteThroal, V'strimon, Syrtis, Iopos, Ishkarat, Wyrmwald
1 10-TheranermünzeTheraGold100Thera und allen direkt dominierten GebieteThroal, V'strimon, Syrtis, Iopos, Ishkarat, Wyrmwald
1 VarulusThroalKupfer1Throal, V'strimonThera und allen direkt dominierten Gebiete, Iopos, Ishkarat, Wyrmwald
1 10-VarulusmünzeThroalSilber10Throal, V'strimonThera und allen direkt dominierten Gebiete, Iopos, Ishkarat, Wyrmwald
1 100-VarulusmünzeThroalGold100Throal, V'strimonThera und allen direkt dominierten Gebiete, Iopos, Ishkarat, Wyrmwald
1 12tel-DenaiIoposSilber1,5Iopos, IshkaratThera und allen direkt dominierten Gebiete, Throal, V'strimon, Syrtis, Wyrmwald
1 DenaiIoposSilber18Iopos, IshkaratThera und allen direkt dominierten Gebiete, Throal, V'strimon, Syrtis, Wyrmwald
1 6-DenaimünzeIoposSilber108Iopos, IshkaratThera und allen direkt dominierten Gebiete, Throal, V'strimon, Syrtis, Wyrmwald
1 24-DenaimünzeIoposGold432Iopos, IshkaratThera und allen direkt dominierten Gebiete, Throal, V'strimon, Syrtis, Wyrmwald
1 SilberblutblattWyrmwaldSilberblutblatt5-7[1]Wyrmwaldaußer Eidolon überall in Barsaive
1 WyrmwaldmünzeWyrmwaldKupfer1Wyrmwaldaußer Eidolon überall in Barsaive
1 HandelstalerUrupaSilber25UrupaThera und allen direkt dominierten Gebiete, Wyrmwald, Iopos, Ishkarat
1 BronzetalentKarthorasBronze1KarthorasThera und allen direkt dominierten Gebiete [2], Throal, Wyrmwald, Iopos, Ishkarat
1 SilbertalentKarthorasSilber20KarthorasThera und allen direkt dominierten Gebiete [2], Throal, Wyrmwald, Iopos, Ishkarat
1 GoldtalentKarthorasGold200KarthorasThera und allen direkt dominierten Gebiete [2], Throal, Wyrmwald, Iopos, Ishkarat

[#1]der Wert differriert je nach Größe
[#2]außer in den Grenzhandelsgebieten von Karthoras
[#3]gesetzliches Zahlungsmittel bedeutet, dass jeder in diesem Gebiet verpflichtet ist diese Währung anzunehmen.

Freie Handelstädte und die meisten T'skrangaropagoi nehmen meistens verschiedene Währungen an (es ist davon auszugehen, dass die Händler die Kurse kennen), allerdings herrscht in den Aropagoi V'strimon und Syrtis die Throalische Währung vor, während das Aropagoi K'tenshin und die Stadt Travar vorrangig theranischen Münzen nutzen.
In Kratas werden sowieso alle Münzen angenommen, aber nur nach ihrem Materialwert. Bezahlen erfolgt also meist per Wiegung der Münzen. Wenn Münzen nicht öffentlich akzeptiert werden in einer bestimmten Region, können sie sicherlich dennoch umgetauscht werden gegen das gängige Geld, allerdings bezahlt man dann meistens eine kleine (oder auch größere) Gebühr.

Ich finde, dass ein klein wenig Nachdenken über dieses Thema nicht schaden kann. Eine kleine Erweiterung der Regeln (oder auch Verkomplizierung - wie mans nimmt) kann unter Umständen das Spiel mit noch mehr Tiefe füllen. Die Charaktere müssen sich ein wenig mehr mit ihrem Geld auseinandersetzen. Was is denn das jetzt für eine Münze? Geld kann in bestimmten Situationen plötzlich unbrauchbar sein. Undundund....
Was haltet ihr davon?


sehr schön ausgearbeitet. Irgendwo in den Quellenbüchern steht was von throalischen Münzen (sechseckig) und theranischen Münzen (rund), und das ist auch schon alles. Dein Vorschlag gefällt mir daher besser. --giron


Ja richtig, die Form ist hier natürlich noch gar nicht mit einbezogen! Auch was auf den Münzen zu sehen ist müsste man sich noch überlegen. Throal könnte zum Beispiel auch Freundschaftsmünzen prägen, auf denen dann die Shivalahala V'strimon abgebildet ist, die aber dennoch zur Throalischen Währung gehört. Oder auf den Münzen sind politische konzepte abgebildet. Zum Beispiel zeigen die theranischen münzen alle theranisch kontrollierten Gebiete und auch Barsaive!! undundund ... --Hangol


Ich finde es auch klasse das sich mal jemand Gedanken zu dem Thema gemacht hat. Bis jetzt hatte ich zwar noch nie so wirklich über diese Sache nachgedacht, aber es währe schon komisch wenn überall in der Earthdawn-Welt mit der selben Währung bezahlt werden würde, oder? Und die Tabelle ist da schonmal ein klasse Ansatz wie man sich die verschiedenen Währungen ausmahlen kann. Das ganze bietet auch einige neue möglichkeiten für das Spielgeschehen. So könnte ein Charakter zum Beispiel anhand der Prägung von Münzen die er bei einem bestochenen Beamten findet herrausbekommen wer ihn bestochen hat. -- Jim


Da ich neulich diesen netten Artikel über Karthoras gefunden habe, nehme ich mal das karthorische Talent mit in die Tabelle auf. --Hangol

Hab die Tabelle ein wenig abgeändert (alleinige Münzhoheit in zu gesetzliches Zahlungsmittel in) und ein paar Typos entfernt.
PS: da dieser Artikel sich immer mehr von einer Diskussion in eine ausgefeilte Idee entwickelt werde ich vielleicht in den Semesterferien mich mal daran setzen in diesem Zusammenhang ein stimmiges Konzept zu entwerfen und diese dann hier eigenständig zu posten. Dann kommen natürlich noch die jetzt unberücksichtigten Sachen, wie das Erscheinungsbild der wichtigsten Münzen und die wichtigsten Münzestätten und Wechselorganisationen mit rein - mir schwebt da schon was vor. Auch konkrete Ansatzpunkte um diese Sachen ins Spiel einzubauen.
-- Hangol





letzte Änderung 02-Jul-2008 19:58:20 MESZ von unknown.



Earthdawn (R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der FASA Corporation. Barsaive (TM) ist ein Warenzeichen der FASA Corporation. Copyright (c) 2015 by FASA Corporation. Copyright der deutschen Ausgabe (c) 2015 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems. www.ulisses-spiele.de. Diese Webseite unterliegt keiner Abnahme oder Genehmigung durch Ulisses Spiele oder FASA.